Jahreshauptversammlung
Ab sofort auch mit Lauftreff: Eintracht Dolberg hat eine neue Abteilung

Dolberg -

Ohne große Veränderungen geht Eintracht Dolberg ins neue Jahr. Allerdings muss der SVE sich einen neuen Geschäftsführer suchen – und er hat ein frisch gebackenes Ehrenmitglied in seinen Reihen.

Mittwoch, 27.11.2019, 13:40 Uhr
Freuen sich auf die Zusammenarbeit im Verein (von links): 2. Vorsitzender Jörg Selberg, Kassiererin Bianca Penger, Vorsitzender Frank Penger und Norbert Droste vom Lauftreff.
Freuen sich auf die Zusammenarbeit im Verein (von links): 2. Vorsitzender Jörg Selberg, Kassiererin Bianca Penger, Vorsitzender Frank Penger und Norbert Droste vom Lauftreff. Foto: Luisa Steinhoff

Weiterhin auf Kontinuität setzt der SV Eintracht Dolberg. Bei ihrer Jahreshauptversammlung schenkten die Mitglieder ihrem Vorsitzenden Frank Penger einmal mehr das Vertrauen. Er geht nun in sein 18. Amtsjahr. Ähnlich wie seine Frau Bianca Penger, die nach ihrer Wiederwahl nur ein Jahr weniger als Kassiererin fungiert.

Geschäftsführer Heinz Flute gab dagegen seinen Rücktritt bekannt. Der Posten bleibt vorerst mangels Alternativen unbesetzt. „Es wäre super, wenn man dafür die Jugend begeistern könnte, damit sie nachrückt, aber das gestaltet sich als eher schwierig“, sagt Ernst Kremser.

Kremser neues Ehrenmitglied

Er wurde als zweites Mitglied im Verein überhaupt nach Raimund Penger zum Ehrenmitglied ernannt. „Ernst ist seit 56 Jahren im Verein und hat uns über all die Jahre in unterschiedlichsten Funktionen unterstützt“, sagte Frank Penger. Vor dem Heimspiel der Handballer gegen den HC Bergkamen 2 am 14. Dezember werden obendrein die Jubilare Wolfgang Glaubitz und Beate Krampe für ihre 50-jährige Mitgliedschaft ausgezeichnet.

Nach dem Motto ein Dorf, ein Verein, mehrere Abteilungen hat der SVE derweil nun eine Sportart mehr zu bieten. Der Lauftreff, der in der Vergangenheit der Spielvereinigung Dolberg angehörte, hat sich dazu entschieden, der Eintracht beizutreten. „Für uns ändert sich nichts, außer dass wir nun unter einer anderen Fahne laufen“, sagte stellvertretende Lauftreffleiter Norbert Droste. Zweimal pro Woche trifft sich eine Gruppe von bis zu 15 Sportlern zum gemeinsamen Laufen. Egal, ob jung oder alt, männlich oder weiblich.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7093357?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F57550%2F
Spielen sonntags verboten
Der Schulhof der ehemaligen Josefsschule an der Hammer Straße: Hier, ist, wie auf allen Schulhöfen städtischer Schulen, das Spielen am Sonntag verboten.
Nachrichten-Ticker