Handball: HLZ Ahlen
Enge Duelle auf Augenhöhe

Ahlen -

Ein klarer Sieg, eine noch deutlichere Niederlage - das waren die Ausreißer bei den Ergebnissen der Jugend-Handballer des HLZ Ahlen. Vier Partien avancierten zu Duellen auf Augenhöhe. Drei Mal hatte der Sieger nur ein Tor Vorsprung.

Dienstag, 03.12.2019, 19:00 Uhr
Mit Haken und Ösen kämpften die Spielerinnen der weiblichen C-Jugend des HLZ und des TuS Bielefeld-Jöllenbeck – die enge Angelegenheit spiegelte sich auch im 23:23-Endergebnis wider.
Mit Haken und Ösen kämpften die Spielerinnen der weiblichen C-Jugend des HLZ und des TuS Bielefeld-Jöllenbeck – die enge Angelegenheit spiegelte sich auch im 23:23-Endergebnis wider. Foto: Lars Gummich

Die Begegnungen der überkreislich spielenden HLZ-Jugend:

GWD Minden 2 - HLZ mA 29:30

Nach dem hauchdünnen Sieg in Minden sitzt das HLZ dem Oberliga-Spitzenduo weiterhin im Nacken. Ständig wechselte die Führung mit ein bis zwei, maximal drei Toren Vorsprung. Zur Pause hatten die Gäste beim 13:14 knapp die Nase vorn, ehe sie in der 43. Minute erstmals ein Polster von vier Treffern vorweisen konnten (20:24). Knapp drei Minuten vor dem Ende war Lemgo aber wieder gleichauf (28:28), in der vorletzten Minute plötzlich vorn (29:28). Doch das HLZ drehte den Spieß mit zwei Toren noch um. Nächstes Spiel: HLZ mA - SGSH Dragons (Samstag, 17.30 Uhr).

Hb Lemgo - HLZ mB 37:24

Gegen den Oberliga-Spitzenreiter stand das HLZ auf verlorenem Posten. Den ersten Treffer erzielten zwar die Gäste, liefen anschließend aber einem ständig wachsenden Rückstand hinterher. 21:13 hieß es zur Pause, 35:20 in der 46. Minute. Am Ende trennten die Konkurrenten 13 Treffer. Nächstes Spiel: TuS Müssen-Billinghausen - HLZ mB (15. Dezember, 15 Uhr).

ASV Hamm - HLZ mB2 28:27

Im ersten von zwei Spielen in der Vorwoche zog das HLZ beim Verbandsliga-Tabellenführer knapp den Kürzeren. Das nicht nur bis zur Pause (13:13) enge Duell auf Augenhöhe war bis zuletzt an Spannung kaum zu überbieten. Beim Stand von 22:25 (44.) schien es, als könne sich das HLZ vielleicht einen entscheidenden Vorteil erarbeiten. Doch nach dem 26:27 gingen die letzten beiden Treffer auf das Konto der Gastgeber.

JSG Bockhorst - HLZ mB2 28:33

Souverän entführte das HLZ die Punkte von der JSG Bockhorst/Dissen-Versmold. Nur beim 3:3 und 4:4 mussten die Ahlener die JSG egalisieren lassen, hielten den Gegner aber ansonsten durchweg auf Distanz. Bis zum 15:16-Pausenstand noch knapp, nach dem Seitenwechsel stahlen sie sich aber zusehends weiter davon. Zeitweilig mit bis zu sieben Toren. Nächstes Spiel: HLZ mB2 - Vorwärts Gronau (Samstag, 15.30 Uhr).

Lüner SV - HLZ wB 19:18

Schon ärgerlich, wenn am Ende nur ein Tor zum Teilerfolg in der Oberliga-Vorrunde fehlt. Noch ärgerlicher, wenn man nach einem Vier-Tore-Vorsprung in der zweiten Hälfte (10:14) am Ende mit leeren Händen dasteht. Aus einem 16:17-Rückstand (47.) machte Lünen binnen 80 Sekunden ein 19:17. Mehr als der Anschlusstreffer zum 19:18-Endstand war den Ahlenerinnen danach nicht mehr vergönnt. Nächstes Spiel: DJK Everswinkel - HLZ wB (Sonntag, 15 Uhr).

ASV Senden - HLZ mC 28:39

Nach einer Viertelstunde (10:11) bahnte sich noch nicht so ein klarer Gäste-Erfolg an. Der 13:19-Pausenstand deutete dann aber schon das an, was die Ahlener in Durchgang zwei fortsetzten. Der Vorsprung schnellte weiter in die Höhe und betrug zuweilen zwölf Tore. Nächstes Spiel: HLZ mC - TuS Höchsten (Freitag. 16.45 Uhr); HLZ mC - Soester TV (Samstag, 13.30 Uhr).

Handball Oberliga-Vorrunde: HLZ Ahlen wC - TuS Bielefeld-Jöllenbeck

1/22
  • Foto: Lars Gummich
  • Foto: Lars Gummich
  • Foto: Lars Gummich
  • Foto: Lars Gummich
  • Foto: Lars Gummich
  • Foto: Lars Gummich
  • Foto: Lars Gummich
  • Foto: Lars Gummich
  • Foto: Lars Gummich
  • Foto: Lars Gummich
  • Foto: Lars Gummich
  • Foto: Lars Gummich
  • Foto: Lars Gummich
  • Foto: Lars Gummich
  • Foto: Lars Gummich
  • Foto: Lars Gummich
  • Foto: Lars Gummich
  • Foto: Lars Gummich
  • Foto: Lars Gummich
  • Foto: Lars Gummich
  • Foto: Lars Gummich
  • Foto: Lars Gummich

HLZ wC- TuS Bielefeld/Jöllenbeck 23:23

Ab Mitte der ersten Halbzeit zog das HLZ zunächst davon (11:6). Beim 16:16 war Bielefeld-Jöllenbeck allerdings wieder gleichauf und danach zeitweilig sogar knapp in Führung. Dem 23:23-Ausgleich für das HLZ folgten drei torlose Schlussminuten. Nächstes Spiel: Wiedenbrücker TV - HLZ wC (Samstag, 14 Uhr).

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7108139?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F57550%2F
Das Friedenslicht ist auf dem Weg durchs Münsterland
Das Friedenslicht erreicht am Sonntag Münster und wurde in einem feierlichen Gottesdienst weitergegeben.
Nachrichten-Ticker