Fußball: Auslosung der 9. Aram-Masters
Zwei Vereinsduelle schon in der Vorrunde

Ahlen -

Das eine Turnier ist beendet, da steht wie immer schon das nächste in den Startlöchern. Nachdem die Hallen-Stadtmeisterschaften am vergangenen Wochenende erfolgreich über die Bühne gegangen sind, steht mit den 9. Aram-Masters der nächste Budenzauber für Senioren und Alte Herren auf dem Plan.

Samstag, 04.01.2020, 06:00 Uhr aktualisiert: 06.01.2020, 12:10 Uhr
Freuen sich schon auf die 9. Aram-Masters: Bürgermeister Dr. Alexander Berger, Leopold Berger, Martin Hummels, Amadeus Berger und Ilyas Celik (v. l.).
Freuen sich schon auf die 9. Aram-Masters: Bürgermeister Dr. Alexander Berger, Leopold Berger, Martin Hummels, Amadeus Berger und Ilyas Celik (v. l.). Foto: Ralf Steinhorst

Am kommenden Sonntag, 12. Januar, wird ab 10.30 Uhr in der Friedrich-Ebert-Halle gespielt. Am Donnerstagabend fand die Auslosung im VIP-Raum des Wersestadions statt.

Als Ehrengäste begrüßte Ilyas Celik , Vorsitzender der ausrichtenden ASG Aramäer Ahlen, den Stadtsportverbandsvorsitzenden Martin Hummels und Bürgermeister Dr. Alexander Berger, der seine Söhne Amadeus und Leopold als „Glücksfeen“ mitgebracht hatte. Ilyas Celik freute sich, dass die Ahlener SG wieder bei den Senioren antritt, nachdem sie im vergangenen Jahr ausgesetzt hatte. Dafür ist die SKS Suryoye Ahlen dieses Mal nicht mit dabei, die keine feste Zusage abgeben konnte. Trotzdem konnte der Aramäer-Vorsitzende verkünden: „Das Turnier mit Senioren und Alte Herren ist komplett“.

Berger lobt den Fair-Play-Gedanken

Nachdem Bürgermeister Dr. Alexander Berger den guten organisatorischen Ablauf der Hallenstadtmeisterschaften gelobt hatte, würdigte er die Aram-Masters als inoffizielle Stadtmeisterschaften. Es seien hervorragende Mannschaften vertreten aus allen gesellschaftlichen Teilen. „Im Fußball sind alle gleich“, stellte er heraus: „Deshalb ist das hier einfach mehr als Fußball, weil es auch immer fair zugeht“. Er werde den Budenzauber sicher besuchen.

Eine verletzungsfreie Saison wünschte Martin Hummels allen Spielern. Die Hallenstadtmeisterschaften seien sehr fair gewesen, hatte der Stadtsportverbandsvorsitzende wahrgenommen, das Gleiche sollten die Fußballer auch über eine Saison schaffen: „Die Senioren sind Vorbild für die Junioren!“. Martin Hummels kündigte für Mitte des Jahres mit allen Vereinen eine Offensive in der Jugendarbeit an.

Stadtauswahl und Westfalia Vorhelm sind gesetzt

Bei der Auslosung waren bei den Senioren die Stadtauswahl und Westfalia Vorhelm 1 als Gruppenköpfe gesetzt. In der Gruppe A kommt es bei den Aramäern genauso zu einem vereinsinternen Duell wie in der Gruppe B, wo beide Teams von Westfalia Vorhelm starten. Die Gruppe B scheint dabei mit der Ahlener SG, Westfalia Vorhelm 1 und FSG besonders gut besetzt, die bei den Stadtmeisterschaften mit den Plätzen zwei bis vier schon erfolgreich waren. Bei den Alten Herren waren die Aramäer und Vorwärts Ahlen gesetzt. „Das sind interessante Gruppen“, bilanzierte Ilyas Celik. Nun kann der Budenzauber beginnen.

Die Auslosung

Gruppe A:

Stadtauswahl, Vorwärts Ahlen 2, Aramäer Ahlen 1, Aramäer Ahlen 2, ASK Ahlen 1

Gruppe B:

Westfalia Vorhelm 1, Ahlener SG, Westfalia Vorhelm 2, FSG Ahlen, ASK Ahlen 2

AH Gruppe A:

Aramäer Ahlen, FSG Ahlen, ASK Ahlen, Turo d’Izlo Gronau

AH Gruppe B:

Vorwärts Ahlen, SG Bockum-Hövel, Westfalen Liesborn, Westfalia Vorhelm

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7168908?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F57550%2F
Nachrichten-Ticker