Handball: Frauen-Landesliga
Gegen Ravensberg reicht es für die Damen der Ahlener SG so nicht

Ahlen -

Da hat Uwe Landau einen wirklich passenden Vergleich gefunden: „Es ist wie bei der Handball-EM – die Vorrunde haben wir gut überstanden, aber jetzt kommt die Hauptrunde“, sagt der Trainer der Ahlener Landesliga-Handballerinnen. Statt Mannschaften des Mittelfelds rollen nun die Spitzenteams auf seine Mannschaft zu.

Freitag, 17.01.2020, 05:46 Uhr aktualisiert: 17.01.2020, 05:50 Uhr
Isabelle Exner (Nr. 4) und die ASG-Handballerinnen müssen sich gegenüber dem Wettringen-Spiel gehörig steigern. Denn nun kommt mit TuS Ravensberg eine Spitzenmannschaft.
Isabelle Exner (Nr. 4) und die ASG-Handballerinnen müssen sich gegenüber dem Wettringen-Spiel gehörig steigern. Denn nun kommt mit TuS Ravensberg eine Spitzenmannschaft. Foto: MARC KREISEL

Da hat Uwe Landau einen wirklich passenden Vergleich gefunden: „Es ist wie bei der Handball-EM – die Vorrunde haben wir gut überstanden, aber jetzt kommt die Hauptrunde“, sagt der Trainer der Ahlener Landesliga-Handballerinnen. Statt Mannschaften des Mittelfelds rollen nun die Spitzenteams auf seine Mannschaft zu. Deshalb fordert Landau vor dem Duell mit dem Ligavierten eine deutliche Steigerung von seiner Truppe ein.

Die hat zwar am Samstag um 18 Uhr zum zweiten Mal hintereinander Heimrecht. Statt Vorwärts Wettringens Zweiter, die erst elf Punkte gesammelt hat, kommt nun aber der TuS Ravensberg. Der ist Vierter und hat nur zwei Zähler weniger (16 insgesamt) geholt als die Ahlenerinnen auf Rang zwei.

„Gegen die wird eine Leistung wie gegen Wettringen nicht reichen“, war sich Landau schon am Sonntag sicher. Zwar hatte seine Sieben da gerade mit 29:22 am Ende recht deutlich gewonnen. Das war aber nur einem starken Schlussspurt geschuldet und entsprach keineswegs dem vorherigen Verlauf. „Wir spielen immer mit dem Feuer, aber am Ende haben wir doch wieder einen Weg gefunden“, sagt Landau und zieht sogar ein bisschen den Hut. „Das wird aber nicht immer so weiter gehen“, warnt er. Wenn aber doch und wenn die ASG-Damen es in den nächsten Wochen gut machen, „dann stehen wir schon mit einem Bein im Finale.“

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7198313?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F57550%2F
Gedenken an die Morde von Hanau
Rassistischer Anschlag: Gedenken an die Morde von Hanau
Nachrichten-Ticker