Fußball: 4:2-Sieg gegen TuS Haltern
RWA und die zwei Seiten einer Medaille

Ahlen -

Es läuft weiter rund. Rot-Weiß Ahlen hat auch sein Testspiel gegen den TuS Haltern mit 4:2 gewonnen. Trainer Christian Britscho wusste das Ergebnis aber entsprechend einzuordnen.

Sonntag, 19.01.2020, 13:10 Uhr aktualisiert: 21.01.2020, 16:42 Uhr
Bennet Eickhoff (links) und RW Ahlen kamen zu einem deutlichen Sieg im Test gegen den TuS Haltern.
Bennet Eickhoff (links) und RW Ahlen kamen zu einem deutlichen Sieg im Test gegen den TuS Haltern. Foto: Marc Kreisel

Rot-Weiß Ahlen hat auch sein drittes Testspiel in der Wintervorbereitung gewonnen. Gegen den Regionalligisten TuS Haltern siegte der Oberligist überraschend deutlich mit 4:2. „Das war mehr als ordentlich, sollten wir allerdings auch nicht überbewerten, weil Haltern viele Spiele in kurzer Zeit hatte“, ordnete Trainer Christian Britscho das Resultat ein.

Er sah eine engagierte Vorstellung seiner Mannschaft, die allerdings vor allem in den ersten 20 Minuten sehr fehleranfällig agierte. Luca Steinfeldt (32.) und Stefan Kaldewey (45.) sorgten bei einem Gegentreffer von Ilias Anan (34.) für eine 2:1-Führung zur Pause. Nach dem Wechsel trafen Rion Latifaj (50.) und Marcel Todte (71.) für die Hausherren sowie Marvin Möllers (78.) für die Gäste zum 4:2-Endstand. Haltern verschoss darüber hinaus noch einen Elfmeter.

„Das Ergebnis hätte auch anders aussehen können. Unsere Tore haben wir erzielt, weil wir temporeich und mutig gespielt haben. Das hat aber eben auch zu Fehlern geführt. Insofern müssen wir bei dieser Spielweise beide Seiten der Medaille akzeptieren“, resümierte Christian Britscho. Zur Belohnung spendierte er seinen Jungs einen freien Tag. „Ab Dienstag werden sie dann wieder in die Mangel genommen“, flachste der RWA-Coach.– RWA (1. HZ):Schipmann – Schurig, Cieslak, Lindner, Aboagye – Schmitz, Kaldewey, Schmidt - Güney, Steinfeldt, Mai;RWA (2. HZ):Isik – Stroemer, Nieddu, Höveler, Eickhoff – Schmitz (69. Schmidt), Altun, Latifaj – Pihl, Todte, Zengin

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7203333?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F57550%2F
Preußen Münster sperrt Tatverdächtigen für drei Jahre aus
Lerow Kwado (l) bedankt sich bei Fans des SC Preußen Münster für die Unterstützung.
Nachrichten-Ticker