Handball: Herren-Verbandsliga
Ahlener SG 2 verliert unglücklich bei SuS Oberaden

Ahlen -

Ärgerlich, ärgerlich. Ein Spiel auf Augenhöhe ist den Ahlener Verbandsliga-Handballern auf der Zielgeraden noch aus den Händen geglitten.

Sonntag, 09.02.2020, 16:50 Uhr aktualisiert: 09.02.2020, 17:14 Uhr

22:24 unterlag die ASG-Zweite bei SuS Oberaden. Kurz vor Schluss waren die Hausherren in Führung gegangen. Uwe Bekston reagierte und nahm den Torwart raus, um noch das Unentschieden zu erhaschen. Doch die Ahlener verloren den Ball und kassierten so den entscheidenden letzten Treffer.

Bis dahin hatte Bekston eine Partie fast komplett im Gleichschritt gesehen. „Das war absolute Augenhöhe, niemand konnte sich absetzen“, sagte er. Sein Team führte zur Pause knapp mit 12:11. Und auch danach war mal die eine, mal die andere Mannschaft vorne. „Im Angriff haben wir toll auf die Positionen gespielt“, befand der Trainer. Auch die Innenverteidigung stand. Gegentore fielen eher über Außen. „Ab der 45. Minute war es bei beiden dann nur noch der reine Wille. Die taktische Linie ging bei beiden verloren, beide waren konditionell platt“, so Bekston.

In dieser engen Gemengelage hatten die Hausherren dann das glückliche Ende für sich. Ganz leistungsadäquat war das nicht. „Auch wenn wir gewonnen hätten, hätte ich gesagt: Unentschieden wäre das gerechtere Ergebnis“, sagte der enttäuschte ASG-Coach.

Der richtete den Blick aber gleich wieder nach vorne: „Es gibt überhaupt keinen Grund, nun an uns zu zweifeln. Wir machen genauso weiter“, so Bekston.

 

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7249297?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F57550%2F
Trojaner-Angriff: Freigekauft mit Bitcoins
Elektrogroßhändler Wolfgang Möhle stand mit seiner Firma kurz vor dem Aus. Ein Trojaner setzte die Firma drei Wochen schachmatt.
Nachrichten-Ticker