Fußball: Oberliga Westfalen
Christian Britscho und RW Ahlen – die Zeichen stehen auf Trennung

Ahlen -

Mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit wird sich RW Ahlen einen neuen Trainer suchen müssen. Christian Britscho wird zur SG Wattenscheid 09 wechseln. Offiziell ist das noch nicht. Verein und Coach haben sich nun auf ein klärendes Gespräch verständigt.

Donnerstag, 27.02.2020, 15:16 Uhr aktualisiert: 27.02.2020, 16:20 Uhr
Christian Britscho wird RWA wahrscheinlich verlassen.
Christian Britscho wird RWA wahrscheinlich verlassen. Foto: mk

Die Anzeichen verdichten sich, dass sich Rot-Weiß Ahlen zeitnah nach einem neuen Trainer umsehen muss. Christian Britscho – so ist einhellig zu vernehmen – wird sich mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit zur neuen Saison der SG Wattenscheid 09 anschließen und mit ihr den Neustart in der Oberliga wagen. „Wir müssen davon ausgehen, dass er uns verlässt“, bestätigt Joachim Krug . Endgültig und offiziell ist das laut RW Ahlens Sportlichem Leiter aber noch nicht.

Britscho habe den Club noch um etwas Zeit gebeten, um mit seinem Arbeitgeber Klarheit hinsichtlich künftiger beruflicher Verpflichtungen zu gewinnen. „Wir erwarten, dass nächste Woche eine Entscheidung getroffen wird. Das Thema darf nicht weiter so dahinwabern. Die Spieler und die Öffentlichkeit beschäftigen sich damit. Das alles ist nicht zuträglich“, sagt Krug. An der Ausgangslage ändert all das nichts: Britscho soll die Mannschaft in der Rückrunde zum Regionalliga-Aufstieg führen – und sie dann übergeben.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7298707?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F57550%2F
Nachrichten-Ticker