Handball: 3. Liga Nord-West
Personalplanungen bei der Ahlener SG: Mehr Fragen als Gewissheiten

Ahlen -

Von ihrer sportlichen Zukunft hängen bei der Ahlener SG nahezu alle Personalfragen ab. Die Verträge der Spieler haben nur Gültigkeit für die 3. Liga. Was aber passiert, wenn die ASG wirklich in die Oberliga absteigt? Der Verein ist dabei, sich für diesen Fall zu wappnen. Von Cedric Gebhardt
Freitag, 28.02.2020, 05:00 Uhr
Veröffentlicht: Freitag, 28.02.2020, 05:00 Uhr
Der Redebedarf ist aktuell bei der Ahlener SG deutlich erhöht. Kein Wunder, es geht um die sportliche Zukunft und den Verbleib von Trainer Sascha Bertow und zahlreicher Spieler.
Der Redebedarf ist aktuell bei der Ahlener SG deutlich erhöht. Kein Wunder, es geht um die sportliche Zukunft und den Verbleib von Trainer Sascha Bertow und zahlreicher Spieler. Foto: René Penno
Wenn man nicht zu den kühnsten Optimisten überhaupt zählt, darf man nicht automatisch davon ausgehen, dass die Ahlener SG in diesem Sommer sportlich die Zulassung für ein weiteres Jahr in der 3. Liga Nord-West erhalten wird. Mit jedem verstrichenen, aber nicht gewonnenen Spiel schwinden die Chancen auf den Klassenerhalt.
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7298713?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F57550%2F
Nachrichten-Ticker