Handball: 1. Bundesliga
Marie Michalczik: „Diesen Schritt muss man sich zutrauen“

Ahlen -

Von ihrem Wechsel zur HSG Blomberg-Lippe erhofft sich Marie Michalczik den nächsten Schub für ihrer Karriere. Im Interview verrät die 18-jährige Rückraumspielerin, was sie an ihrer neuen Aufgabe reizt, weshalb sie den BVB mit einem weinenden Auge verlässt und wo sie sich als Feuerwehrfrau versteht. Von Cedric Gebhardt
Sonntag, 15.03.2020, 15:10 Uhr
Veröffentlicht: Sonntag, 15.03.2020, 15:10 Uhr
Hat für die Zukunft viel vor: Marie Michalczik. Die 18-jährige Ahlenerin möchte sich in der 1. Bundesliga etablieren und künftig eine noch stärkere Rolle in der Nationalmannschaft spielen.
Hat für die Zukunft viel vor: Marie Michalczik. Die 18-jährige Ahlenerin möchte sich in der 1. Bundesliga etablieren und künftig eine noch stärkere Rolle in der Nationalmannschaft spielen. Foto: Robby Kunze
Marie Michalczik geht den nächsten Schritt in ihrer Profi-Karriere. Die 18-jährige Ahlener Handballerin wechselt vom BV Borussia Dortmund, bei dem sie meist in der Zweitvertretung in der 3. Liga zum Einsatz kommt, zur HSG Blomberg-Lippe. Sie folgt damit dem Weg Alicia Stolles, die seinerzeit in Ahlen ausgebildet wurde und die es von dort erst zum BVB und dann nach Blomberg zog.
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7328156?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F57550%2F
Nachrichten-Ticker