Fußball: Regionalliga West
XXL-Saison eine echte Mammutaufgabe für RW Ahlen

Ahlen -

Satte 40 Pflichtspiele warten in der kommenden Saison allein in der Regionalliga West auf Rot-Weiß Ahlen. Das Programm hat es wahrlich in sich. Deshalb möchte sich der Aufsteiger bestmöglich wappnen. Und hat einen Einkaufszettel geschrieben, um den Kader noch aufzupeppen.

Samstag, 11.07.2020, 05:00 Uhr
Seit jeher gibt es eine enge Verbindung zwischen Ahlen und dem Mammut. Nun wartet auch noch eine entsprechende Aufgabe auf die Fußballer, die diesen Namen wahrlich verdient.
Seit jeher gibt es eine enge Verbindung zwischen Ahlen und dem Mammut. Nun wartet auch noch eine entsprechende Aufgabe auf die Fußballer, die diesen Namen wahrlich verdient. Foto: Christian Wolff

Auf Rot-Weiß Ahlen wartet eine echte Mammutaufgabe, eine XXL-Saison mit 42 Spieltagen in der Regionalliga West. Der Westdeutsche Fußballverbandes (WDFV) hat nun den Rahmenterminplan für die Saison 2020/2021 verabschiedet.

Die Spielzeit startet am Wochenende des 4. bis 7. September. Der letzte Spieltag soll am 5. Juni 2021 ausgetragen werden. Dazwischen wartet eine verkürzte Winterpause (21. Dezember bis 14. Januar) auf die 21 Vereine. Mindestens sechs Englische Wochen sieht der Rahmenspielplan vor.

TuS Haltern verzichtet auf Startrecht

Effektiv hat RWA aber „nur“ 40 Spiele, da der TuS Haltern unlängst freiwillig auf sein Startrecht verzichtet hat. In einem offiziellen Schreiben teilte der Vereinsvorstand dem WDFV mit: „Aufgrund der nun feststehenden Rahmenbedingungen mit 22 Mannschaften und dem ersten Entwurf eines Spielplans für die Saison 2020/2021 sind wir zu dem Schluss gekommen, uns freiwillig aus der Regionalliga West zurückzuziehen. Wir sehen uns außerstande, personell, infrastrukturell und organisatorisch eine Saison mit 42 Spieltagen und mindestens elf Englischen Wochen zu bestreiten.“

„Es ist schon brutal, was den Vereinen und den Spielern abverlangt wird, aber ich finde es auch geil. Denn als Fußballer spielt man lieber als dass man trainiert“, sagt RWA-Trainer Björn Mehnert. Gerade für die kleinen Clubs wie Ahlen oder auch Lippstadt sei der dicht gepackte Terminkalender eine enorme Herausforderung.

Schwergewichte haben mehr Möglichkeiten

Schwergewichte wie Preußen Münster, die Sportfreunde Lotte oder RW Essen sind dagegen finanziell deutlich besser gestellt und dürften dementsprechend über eine bessere und breitere personelle Ausstattung verfügen. Auch die Zweitvertretungen der Bundesligisten aus Dortmund, Schalke, Mönchengladbach und Köln haben es leichter – sie können sich entweder aus dem hauseigenen Bundesliga-Nachwuchs bedienen oder bekommen Unterstützung von oben.

RWA aber ist auf sich allein gestellt – und gewillt, diese Herausforderung anzunehmen. Noch immer läuft fieberhaft die Suche nach Verstärkungen. Auf dem Einkaufszettel von Joachim Krug stehen ein Torwart, ein Linksverteidiger, ein zentral defensiver Mittelfeldspieler und ein Stürmer.

Jede Position doppelt besetzen

Im Tor sucht RWA nach jemandem, der sich mit Bernd Schipmann um die Nummer eins duelliert. Veith Walde ist als Nummer drei vorgesehen. Mit Stephan Tantow plant der Verein derweil nicht, da dessen erneute Kniebeschwerden die Comebackpläne durchkreuzen. Nach dem Abgang von Marvin Schurig (SG Wattenscheid 09) und Sebastian Stroemer (Beckumer SpVg) benötigt RWA dringend auch noch einen Linksverteidiger. Genauso wie einen Sechser. „Hier bevorzugen wir wahrscheinlich einen erfahrenen Mann in der Schaltzentrale“, verrät Joachim Krug.

Für den Angriff fahndet der Sportliche Leiter nach einem Gegenpart zum eher kantigen und wuchtigen Luca Steinfeldt.

„Klar ist: Jede Position sollte doppelt besetzt sein. Das ist vor dem Hintergrund von 40 Saisonspielen auch nötig“, sagt Joachim Krug. Aufgefüllt werden soll das Aufgebot mit den aus der A-Jugend aufgerückten Ali Cirak, Leon Benning, Duran Turan und Benito Diehl. „Wir sind auf einem guten Weg, eine ordentliche Mannschaft ins Rennen zu schicken“, glaubt Joachim Krug.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7488470?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F57550%2F
Nachrichten-Ticker