Fußball: Kreisliga A Beckum
Frischzellenkur für neue Offensivpower: ASK Ahlen rüstet auf

Ahlen -

ASK Ahlen ist mit Volldampf in die Vorbereitung gestartet. Der A-Kreisligist hat sich für die neue Saison ein ganz ehrgeiziges Ziel gesetzt – und gleich mal neun neue Spieler unter Vertrag genommen, von denen sich der Club eine Menge verspricht.

Donnerstag, 23.07.2020, 11:30 Uhr
Sind motiviert: (o.v.l.) Sportlicher Leiter Taner Bayraktar, Oktay Berke, Ramazan Canakci, Ercan Taymaz, Ahmed Lamareez, Samet Maskar, Trainer Serkan Aldemir; (u.v.l.) Gutinho Antonio, Mustaq Berdani, Taarik Saaid und Izzy Esaadin.
Sind motiviert: (o.v.l.) Sportlicher Leiter Taner Bayraktar, Oktay Berke, Ramazan Canakci, Ercan Taymaz, Ahmed Lamareez, Samet Maskar, Trainer Serkan Aldemir; (u.v.l.) Gutinho Antonio, Mustaq Berdani, Taarik Saaid und Izzy Esaadin. Foto: ASK Ahlen

Bei ASK Ahlen haben sie aus der wenig zufriedenstellenden Vorsaison wichtige Lehren gezogen – und entsprechend gehandelt. „Wir wussten, wo unsere Schwächen waren und haben versucht, sie durch unsere Neuzugänge zu beheben“, sagt Trainer Serkan Aldemir .

Der A-Ligist hat mit Izzy Esaadin (SG Bockum-Hövel), Ramazan Canakci (SuS Ennigerloh), Oktay Berke ( Ahlener SG ), Ercan Taymaz (TuS Wiescherhöfen), Taarik Saiid (Vorwärts Ahlen), Ahmed Lamareez (SV Stockum), Gutinho Antonio (Hammer SpVg II), Mustaq Berdani und Samet Maskar gleich neun neue Spieler verpflichtet. Insgesamt steht Trainer Aldemir und dem Sportlichen Leiter Taner Bayraktar ein 24 Mann starker Kader zur Verfügung. Und der hat das Training bereits aufgenommen.

Cooper-Test zur Überprüfung

Zu Beginn der Vorbereitung steht vor allem der Aufbau konditioneller Grundlagen im Fokus. „Wir lassen die Jungs aber nicht nur stur geradeaus laufen, das ist das Schlimmste, was man machen kann. Wir achten sehr darauf, dass es abwechslungsreich ist“, sagt Aldemir. Anhand eines Cooper-Tests hat er zudem die Ausdauerfähigkeiten seines Personals überprüft. „Die Spieler hatten sehr gute Werte und haben sich trotz Corona fitgehalten. Das erleichtert uns jetzt natürlich die Trainingsarbeit“, so der ASK-Coach.

In drei Einheiten pro Woche bereitet er nun das Team auf die Saison vor. Und hier haben die Ahlener ehrgeizige Ziele. „Wir haben sehr viel investiert und wollen ganz oben mitspielen“, unterstreicht Aldemir. Wie das gelingen soll? „In der Defensive waren wir ohnehin stabil, aber in der Offensive haben wir zu wenig Tore geschossen. Deswegen ist bei uns jetzt viel auf die Offensive fixiert“, sagt Serkan Aldemir. Angesichts der personellen Frischzellenkur erhofft er sich mehr Angriffswucht.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7504423?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F57550%2F
Nachrichten-Ticker