Handball: Damen-Verbandsliga
Wasserski als Blaupause für die neue Saison?

Ahlen -

Die Handballerinnen der Ahlener SG bereiten sich auf ihre Saison in der Verbandsliga vor. Dort wollen sie sich nicht hinten anstellen, sondern gleich wieder vorne mitmischen. Um zu üben, haben sie sich schon mal auf ungewohntes Terrain begeben.

Donnerstag, 23.07.2020, 05:00 Uhr
Gut gelaunt waren die ASG-Handballerinnen bei ihrem Ausflug zur Wasserski-Anlage am Haarener See.
Gut gelaunt waren die ASG-Handballerinnen bei ihrem Ausflug zur Wasserski-Anlage am Haarener See. Foto: Ahlener SG

Was die Handballerinnen der Ahlener SG jüngst beim Wasserskifahren erlebten, könnte ein kleiner Vorgeschmack auf die bevorstehende Saison in der Verbandsliga gewesen sein.

Mal gab es einen Schlag ins Wasser, mal kamen sie vom Kurs ab, aber nach und nach machten sie doch eine gute Figur und damit ans Ziel. Das Treiben auf dem Haarener See könnte also getrost als Blaupause für das Saison-Geschehen dienen.

Alarmstufe Rot zum Auftakt

Nach dem Aufstieg lässt sich Trainer Uwe Landau nicht von Kleinmütigkeit fesseln: „Ich bleibe dabei: Meine Mannschaft hat riesiges Potenzial. Wir möchten unter die ersten Fünf kommen.“

Daher bereitet er sich mit seinem Team nun auf die im Oktober beginnende Saison vor. Zum Auftakt geht es mit Coesfeld gleich gegen einen der Topfavoriten, der in der abgelaufenen Spielzeit auf seine Wildcard zur Oberliga verzichtet hat. „Da herrscht sofort Alarmstufe Rot“, sagt Landau. Davon jedoch sind seine Mädels noch gute zwei Monate entfernt.

Zeit, die Landau benötigt, um die Mannschaft auf die neue Herausforderung vorzubereiten. „Das wird sportlich sehr anspruchsvoll. Und in vielen Hallen ist richtig was los. Das ganze Drumherum, dieses Flair sollen die Mädels genießen“, betont Landau. Nach dem Abgang von Laurine Colbatzky zum SC DJK Everswinkel hat sich im Rückraum eine Baustelle aufgetan, die die ASG noch schließen muss. Marie Deventer ist dafür vorgesehen, muss nach einjähriger Verletzungspause wegen eines Kreuzbandrisses aber behutsam aufgebaut werden.

Kreis ist nun regulär besetzt

Eine Baustelle der Vorsaison aber hat die Ahlener SG beseitigt. Für den Kreis – stets mit einer Notlösung besetzt – hat sie mit den neu hinzugewonnenen Franziska Baer und Celina Tschiedel nun zwei fest dafür vorgesehene Kräfte. Auf dem Weg bis zum Saisonstart warten diverse Testspiele – das erste am 4. August (19.20 Uhr) beim SC Münster 08, weitere unter anderem am 6. August (19.15 Uhr) beim SC DJK Everswinkel und am 16. August beim BSV Roxel (16 Uhr).

Außerdem absolviert die Mannschaft ein gezieltes Athletiktraining mit Werner Salewsky und ein Trainingslager in Melle vom 11. bis 13. September. Ebenfalls auf dem Programm steht am 9. August ein Dreierturnier in der Friedrich-Ebert-Halle gegen den TV Verl und den FC Schüttorf. Weitere Testspiele: 23. August in Hamm gegen den HC TuRa Bergkamen (17.15 Uhr), 30. August bei Westfalia Kinderhaus (14 Uhr) und 13. September beim SC Greven 09 (16 Uhr).

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7504424?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F57550%2F
Nachrichten-Ticker