Reiten: Deutsche Jugend-Meisterschaft
Fünfter Platz und Goldenes Reitabzeichen für Luna Laabs

Kreis Warendorf -

Die Deutschen Jugendmeisterschaften in Riesenbeck sind ein bewegendes Wochenende für Dressurreiterin Luna Laabs aus Ahlen gewesen. Sie hat dort Rang fünf in der U21-Meisterschaft belegt und wurde auch noch mit dem Goldenen Reitabzeichen ausgezeichnet. Die Erfolge dafür in der schweren Klasse hatte sie binnen kürzester Zeit mit ihrem Wallach Willy eingefahren.

Donnerstag, 17.09.2020, 16:44 Uhr
Luna Laabs hat in kürzester Zeit die Anforderungen für das Goldene Reitabzeichen erfüllt, das sie nun überreicht bekam.
Luna Laabs hat in kürzester Zeit die Anforderungen für das Goldene Reitabzeichen erfüllt, das sie nun überreicht bekam. Foto: Mirka Nilkens

Wenn es um ihren Wallach Wild Willy Granly geht, hat U21-Dressurreiterin Luna Laabs nur lobende Worte übrig: „Willy ist einfach mein Traumpferd. Er gibt immer 100 Prozent. Wenn ich auf ihm sitze, fühl’ ich mich einfach sicher.“ In den vergangenen vier Jahren haben die beiden sich als Team zusammengefunden und verbuchen seither einen Erfolg nach dem anderen.

Laabs sehr zufrieden mit Platzierung bei den Deutschen

Dressurreiterin Luna Laabs (l.), hier mit ihrem Wallach Wild Willy Granly, wurde immer von ihren Eltern Oliver und Janine voll unterstützt.

Dressurreiterin Luna Laabs (l.), hier mit ihrem Wallach Wild Willy Granly, wurde immer von ihren Eltern Oliver und Janine voll unterstützt. Foto: fn-press

Auch bei den Deutschen Jugendmeisterschaften am vergangenen Wochenende stellten die 20-Jährige und ihr Wallach ihr Talent unter Beweis und platzierten sich in der Gesamtwertung an fünfter Stelle. Dabei war erst in letzter Sekunde klar, dass die beiden überhaupt antreten können. Ein Magen-Darm-Virus hatte die Ahlenerin für zwei Wochen außer Gefecht gesetzt.

Erstmals findet die Deutsche Jugendmeisterschaft an zwei verschiedenen Wochenenden, getrennt in Springen und Dressur, statt. In den drei Wertungsprüfungen von Freitag bis Sonntag, in deren Verlauf die jungen Reiter Punkte sammelten, platzierten sich die Ahlenerin und ihr Willy zweimal an fünfter Stelle mit mehr als 70 Prozent. In der finalen Kür reichte es für 73,15 Prozent und in der Endabrechnung erneut für Platz fünf. „Damit sind wir wirklich super zufrieden. Ich bin ohne Erwartungen losgefahren.“

Riesenbeck ist gutes Pflaster für die Ahlenerin

Was die Deutschen Jugendmeisterschaften und auch Riesenbeck als Austragungsort für einen Stellenwert für Laabs haben, wird deutlich, wenn sie ihre Erinnerungen an vergangene Turniere Preis gibt: „Es fing 2014 an mit meinem eigenen Pony Dow Jones. 2016 waren die DJM auch in Riesenbeck. Da war ich mit Carlos Bronzemedaillengewinnerin und dann kam auch noch Ludger Beerbaum, um mir zu gratulieren.“ Am Wochenende ist nun noch eine weitere einprägsame Erinnerung an die Anlange hinzugekommen: Das Paar bekam für seine hervorragenden Leistungen in der schweren Klasse das Goldene Reitabzeichen verliehen. „Die Verleihung war so unfassbar schön, da flossen schon ein paar Tränen“, gestand Laabs anschließend.

 

Willy zahlt das Vertrauen zurück

 

...

 

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7588869?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F57550%2F
Nachrichten-Ticker