Handball: Herren-Verbandsliga
Mission erfüllt: Heimsieg für Ahlener SG 2 gegen HSG Altenbeken/Buke

Ahlen -

Erfolgreicher Saisonstart für die Ahlener SG 2. Die Mannschaft von Uwe Bekston besiegte die HSG Altenbeken/Buke. Dafür setzte sie gleich ein ganzes Paket an Maßnahmen um.

Sonntag, 11.10.2020, 18:28 Uhr
David Gatzemeier (rechts), hier gegen den Ex-Kollegen Alexander Jungeilges, und die ASG-Zweite erfüllten gegen die HSG Altenbeken/Buke ihre Aufgaben.
David Gatzemeier (rechts), hier gegen den Ex-Kollegen Alexander Jungeilges, und die ASG-Zweite erfüllten gegen die HSG Altenbeken/Buke ihre Aufgaben. Foto: Lars Gummich

Schön, wenn ein Plan wie vorgesehen aufgeht. Die Verbandsliga-Handballer der Ahlener SG sind erfolgreich in die Saison gestartet. Vor eigenem Publikum feierten sie einen 29:27 (12:14)-Sieg gegen die HSG Altenbeken/Buke. Ausschlaggebend dafür war aus Sicht von Trainer Uwe Bekston , dass seine Mannschaft, als das, was er ihr aufgetragen hatte, auch umsetzte. Drei Punkte umfasste die Agenda der Ahlener. Erstens: Die erste und zweite Welle des Gegners unterbinden. Zweitens: Mit dem Ex-Ahlener Alexander Jungeilges einen der Schlüsselspieler der Gäste in den Griff kriegen. Und drittens: schnelles Rückzugsverhalten. Das alles gepaart mit sicheren Abschlüssen sollte für die ersten zwei Punkte sorgen.

Handball-Herren-Verbandsliga: Ahlener SG II – HSG Altenbeken/Buke 29:27

1/29
  •  

    Foto: Lars Gummich
  •  

    Foto: Lars Gummich
  •  

    Foto: Lars Gummich
  •  

    Foto: Lars Gummich
  •  

    Foto: Lars Gummich
  •  

    Foto: Lars Gummich
  •  

    Foto: Lars Gummich
  •  

    Foto: Lars Gummich
  •  

    Foto: Lars Gummich
  •  

    Foto: Lars Gummich
  •  

    Foto: Lars Gummich
  •  

    Foto: Lars Gummich
  •  

    Foto: Lars Gummich
  •  

    Foto: Lars Gummich
  •  

    Foto: Lars Gummich
  •  

    Foto: Lars Gummich
  •  

    Foto: Lars Gummich
  •  

    Foto: Lars Gummich
  •  

    Foto: Lars Gummich
  •  

    Foto: Lars Gummich
  •  

    Foto: Lars Gummich
  •  

    Foto: Lars Gummich
  •  

    Foto: Lars Gummich
  •  

    Foto: Lars Gummich
  •  

    Foto: Lars Gummich
  •  

    Foto: Lars Gummich
  •  

    Foto: Lars Gummich
  •  

    Foto: Lars Gummich
  •  

    Foto: Lars Gummich

„Es hat wirklich alles funktioniert“, freute sich Uwe Bekston. Sein Team ging mit 4:2 (8.) in Front, aber auch die Gäste blieben dran – 6:7, 9:10, 10:13. Den 12:14-Halbzeitrückstand begradigten die Gastgeber nach Wiederanpfiff per Dreierpack binnen zwei Minuten von Luca Harhoff. Überhaupt erwiesen sich die aus der A-Jugend beförderten Kräfte als Bereicherung. Beim zwischenzeitlichen 16:17 (34.) geriet die ASG dann letztmalig ins Hintertreffen. Mit einem Vier-Tore-Lauf zum 20:17 (39.) übernahm sie endgültig die Führung und gab sie nicht mehr aus den Händen. „Wir haben es geschafft, den schnellen Gegenstoß des Gegners zu unterbinden und wir haben im Angriff unsere Konzepte gespielt. Dieser Sieg war also kein Glück, die Jungs haben ihre Aufgaben erfüllt“, konstatierte Trainer Bekston. Wegen der Herbstpause bestreitet sein Team das nächste Match erst am 31. Oktober daheim gegen den TV Isselhorst.

Ahlener SG II: Wilmes, Möllenhecker (1), Michalczik (5/1), Gatzemeier (4), C. Supenkamp (2), Lorenz (1), Hohmann (2), Harhoff (5), Schemann (2), Fleuth (2), Pyttel (5)

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7627340?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F57550%2F
Nachrichten-Ticker