Tischtennis: Saison wird bis Januar unterbrochen und verkürzt
Fortsetzung folgt (vielleicht)

Ahlen/Kreis Warendorf -

In diesem Jahr läuft nichts mehr. Wegen der Entwicklung der Corona-Fallzahlen hat der Westdeutsche Tischtennis-Verband beschlossen, dass der Spielbetrieb in allen Ligen und Altersklassen unter dem Dach des WTTV bis zum 31. Dezember unterbrochen wird. Die Saison soll erst im Januar fortgesetzt und verkürzt werden. Von Ralf Aumüller, Henning Tillmann
Mittwoch, 28.10.2020, 05:33 Uhr
Veröffentlicht: Mittwoch, 28.10.2020, 05:33 Uhr
Erst im Januar soll der Celluloid-Ball wieder fliegen. Für Sergej Menzetov (vorne) und die Dolberger Eintracht ist die Tischtennis-Saison bis auf Weiteres unterbrochen.
Erst im Januar soll der Celluloid-Ball wieder fliegen. Für Sergej Menzetov (vorne) und die Dolberger Eintracht ist die Tischtennis-Saison bis auf Weiteres unterbrochen. Foto: Lars Gummich
Die in der Vorrunde noch nicht ausgetragenen Matches werden gestrichen, die anderen gezählt. Anfang 2021 geht es weiter mit den Partien der Rückrunde – aber nur mit denen, die in der Hinserie nicht mehr bestritten wurden. Alle Mannschaften treffen demnach einmal aufeinander.
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7650936?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F57550%2F
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/1/7650936?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F57550%2F
Nachrichten-Ticker