Handball
HV Westfalen setzt Spielbetrieb bis Ende des Jahres aus

Ahlen -

Die Handballer im HV Westfalen können einen Haken ans Jahr 2020 machen. In diesem Jahr werden keine Spiele mehr stattfinden. Das hat das HVW-Präsidium nun beschlossen. Es existieren allerdings diverse Szenarien, wie es weitergeht. Deshalb hat der Verband virtuelle Staffeltage angesetzt.

Freitag, 13.11.2020, 18:00 Uhr
Der Verbrauch von Harz in den Hallen dürfte gen Null sinken. Handball darf bis Ende 2020 nicht mehr gespielt werden.
Der Verbrauch von Harz in den Hallen dürfte gen Null sinken. Handball darf bis Ende 2020 nicht mehr gespielt werden. Foto: Ulrich Schaper

Im Handballverband Westfalen wird in diesem Jahr keine Partie mehr stattfinden. Aufgrund der aktuellen Situation erscheine eine (Wieder-)Aufnahme des Spielbetriebs im Dezember unabhängig von den noch ausstehenden politischen Entscheidungen weder realistisch noch förderlich, schreibt das Präsidium in einer Mitteilung. Die Wiederaufnahme bzw. der Beginn des Spielbetriebs für die Jugend soll frühestens im Laufe des Januars erfolgen. Über mögliche Szenarien möchte sich der HVW-Vorstand im Rahmen einer Videokonferenz mit den Vereinen austauschen. Daher findet am kommenden Dienstag (17. November) ein virtueller Staffeltag für die Männer und am kommenden Donnerstag (19. November) der für die Frauen statt.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7677303?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F57550%2F
Nachrichten-Ticker