Fußball: Kreisliga B Beckum
Simon Büscher übernimmt Reserve von Westfalia Vorhelm

Vorhelm -

Westfalia Vorhelm ist bei der Suche nach einem Nachfolger für Manuel Wiesrecker als Trainer der Reserve in den eigenen Reihen fündig geworden. Simon Büscher, langjähriger TuS-Spieler und bisher Co-Trainer der Ersten unter Dennis Averhage, wird die B-Liga-Truppe ab dem Sommer übernehmen.

Sonntag, 17.01.2021, 21:12 Uhr aktualisiert: 17.01.2021, 21:20 Uhr
Simon Büscher
Simon Büscher Foto: Marc Kreisel

Wiesrecker steht dann wie berichtet als Trainer der A-Liga-Mannschaft an der Seitenlinie. Für den 28-jährigen Büscher ist es dagegen die erste Station als Hauptverantwortlicher einer Seniorenmannschaft. Deshalb hatte er sich nach der Anfrage des Sportlichen Leiters André Kaldewei zunächst „ein, zwei Wochen Bedenkzeit“ ausgebeten. Im Raum stand auch, als Co-Trainer der Ersten weiterzumachen.

Der Reiz der verantwortungsvollen Aufgabe und die Fortschritte der Zweiten unter seinem Vorgänger hätten dann den Ausschlag gegeben. „Die Mannschaft hat sich echt gut entwickelt, ist menschlich zusammengerückt und hat sportlich einen Schritt nach vorne gemacht“, sagt Büscher. „Ich freue mich drauf“, so der Mitarbeiter der Stadtverwaltung Ahlen.

Zu Zielen und dem Kader könne er angesichts der derzeitigen Lage und des frühen Zeitpunkts noch nichts sagen. Die Gespräche sollen aber „ab sofort“ beginnen. Mutmaßlich kann Büscher auf einen großen Stamm von 20 bis 30 Leuten zurückgreifen, den Wiesrecker aufgebaut hat. In einer Doppelfunktion als Spielertrainer sieht er sich auch deshalb nicht. „Da bin ich kein riesen Freund von. Sollte aber mal Not am Mann sein, kann ich natürlich spielen“, sagt der 28-Jährige. Co-Trainer der Zweiten bleibt Jannik Aperdannier. Er hatte zu Saisonbeginn für Christopher Tankulic übernommen.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7770340?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F57550%2F
Nachrichten-Ticker