Fußball
Darum zählt seine Zeit bei RW Ahlen zu den Karriere-Highlights von Kevin Großkreutz

Ahlen -

Kevin Großkreutz hat mit 32 Jahren seine Profi-Laufbahn beendet. Er spielt künftig für den Amateurclub TuS Bövinghausen. In einem Zeitungsinterview hat Großkreutz jüngst verraten, warum RW Ahlen zu den Highlights seiner Karriere gehört.

Montag, 01.02.2021, 12:54 Uhr
Kevin Großkreutz
Kevin Großkreutz Foto: dpa

In der vergangenen Woche hat Kevin Großkreutz seine Profi-Karriere beendet. Die Fußballschuhe hängt der 32-Jährige deshalb aber noch lange nicht an den Nagel. Großkreutz, dessen Laufbahn bei RW Ahlen Fahrt aufgenommen hat, wechselt zum ambitionierten Westfalenligisten TuS Bövinghausen , der es in den nächsten Jahren gar bis in die Regionalliga schaffen möchte. Auf die Frage der „Ruhr Nachrichten“, welche drei Highlights in seiner Profi-Zeit ihm als erstes in den Sinn kommen, nennt Großkreutz große Triumphe – die erste Deutsche Meisterschaft 2011 und das Double 2012 mit dem BVB. Aber er nennt „auch den Aufstieg mit Ahlen von der Regionalliga in die 2. Liga“ als einen seiner großen Höhepunkte. Neben seiner Liebe zum BVB zeichnet Großkreutz nach wie vor auch eine große Verbundenheit zu RWA aus.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7794471?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F57550%2F
Nachrichten-Ticker