Schalke-Fanclub-Vorsitzender zum bevorstehenden Abstieg
Peter Ellefred: „Wenn es soweit ist, werde ich nicht rumheulen“

Ahlen -

Seit 30 Jahren ist Peter Ellefred Vorsitzender des Schalke-Fanclubs Blau-Weißer Mammut in Ahlen. In wenigen Wochen wird sein Verein in die 2. Liga absteigen. Im Interview verrät der 63-Jährige, wie er sich auf diesen Tag vorbereitet, wie Schalke künftig handeln muss und was er Clemens Tönnies vorwirft. Von Cedric Gebhardt
Donnerstag, 01.04.2021, 18:00 Uhr
Veröffentlicht: Donnerstag, 01.04.2021, 18:00 Uhr
Blau und Weiß, ein Leben lang: Ein Versprechen, das auch Peter Ellefred gibt. So viel steht fest: Der 63-jährige Ahlener wird seinem FC Schalke 04 auch in der 2. Liga die Treue halten. Mit dem Klassenerhalt in der 1. Bundesliga rechnet er nicht mehr.
Blau und Weiß, ein Leben lang: Ein Versprechen, das auch Peter Ellefred gibt. So viel steht fest: Der 63-jährige Ahlener wird seinem FC Schalke 04 auch in der 2. Liga die Treue halten. Mit dem Klassenerhalt in der 1. Bundesliga rechnet er nicht mehr. Foto: privat
Peter Ellefred ist mit Leib und Seele Schalker. Der 63-Jährige ist Gründungsmitglied und seit 1991 Vorsitzender des Ahlener Fanclubs Blau-Weißer Mammut. Gemeinsam mit den knapp 120 Mitgliedern hat er viel erlebt – den Uefa-Cup-Sieg 1997 oder vier Jahre später die in letzter Sekunde verpasste Deutsche Meisterschaft. In wenigen Wochen dürfte der Abstieg der Königsblauen in die 2. Bundesliga besiegelt sein. Aber was dann? Im Gespräch mit unserem Redakteur Cedric Gebhardt macht Ellefred aus seinem Herzen keine Mördergrube.   Als Vorsitzender der Mammuts kennen Sie sich mit aussterbenden Spezies aus. Gehört der Erstligist Schalke 04 dazu? Ellefred: Aussterben wird dieser Verein nicht, aber die Frage ist, wo er sich künftig wiederfindet. Wenn jetzt nicht in den nächsten Wochen und Monaten an den richtigen Stellschrauben gedreht wird, wird das ein ganz steiniger Weg für den Verein. Was sind aus Ihrer Sicht die richtigen Stellschrauben? Ellefred: Wir dürfen nicht den Fehler machen und nur auf Eigengewächse setzen. Sonst werden wir sang- und klanglos in die 3. Liga durchgereicht. Ein guter A-Jugend-Bundesligaspieler ist noch lange kein guter Zweitliga-Spieler.
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7897203?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F57550%2F
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/1/7897203?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F57550%2F
Nachrichten-Ticker