Leichtathletik: Virtueller Wibbeltlauf
Huhn und Barwinski am schnellsten

Vorhelm -

Der reale Wibbeltlauf musste coronabedingt ausfallen. Dafür gab es in Vorhelm nun eine virtuelle Variante. Und auch bei der konnten sich die gelaufenen Zeiten sehen lassen.

Donnerstag, 08.04.2021, 18:19 Uhr aktualisiert: 08.04.2021, 18:37 Uhr
Carina Huhn
Carina Huhn Foto: Marc Kreisel

Ein echter Wibbeltlauf wäre den Organisatoren des TuS Westfalia Vorhelm sicher lieber gewesen. Der musste aber wie schon 2020 ausfallen. Stattdessen richteten die Vorhelmer nach dem Wintercup nun schon ihr zweites virtuelles Event aus. Insgesamt 55 Starter nahmen am Osterlauf teil, bei dem auf einer selbstgewählten Strecke fünf Kilometer zu absolvieren waren.

Vor allem in der Spitze ließen sich die Ergebnisse sehen: So bewies Gesamtsieger Jonas Barwinski in 17:15 Minuten eine beeindruckende Form trotz der nur wenigen echten Wettkämpfe im vergangenen Jahr. Fast drei Minuten Vorsprung hatte er vor dem Zweitplatzierten Jakob Gosda (20:01). Dritter wurde Christoph Lüning in 20:15 Minuten. Bereits an fünfter Stelle im Gesamttableau kam mit Carina Huhn die erste Frau, die die Strecke in 21:23 Minuten zurücklegte. Ihr folgten in der Damenwertung Elke Wolf (21:53) und Laura Schmitz (24:42) auf den Plätzen zwei und drei.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7907120?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F57550%2F
Nachrichten-Ticker