Fußball: Landesliga
Zwei Neuzugänge aus Davensberg für den SV Drensteinfurt

Drensteinfurt -

Jetzt stehen zwei externe Neuzugänge beim SV Drensteinfurt fest: Mit Christopher Merten und Dennis Kreuzberg wechseln ein ehemaliger und ein aktueller Spieler vom A-Kreisligisten Davaria Davensberg zum künftigen Bezirksligisten.

Mittwoch, 14.04.2021, 15:24 Uhr aktualisiert: 14.04.2021, 15:30 Uhr
Dennis Kreuzberg und (im Hintergrund) Christopher Merten wechseln von Davaria Davensberg zum SV Drensteinfurt.
Dennis Kreuzberg und (im Hintergrund) Christopher Merten wechseln von Davaria Davensberg zum SV Drensteinfurt. Foto: lsi

Viele Abgänge muss die erste Mannschaft des SV Drensteinfurt am Ende dieser Saison verkraften. Die versucht der künftige Bezirksligist quantitativ in erster Linie mit Spielern aus der Zweitvertretung und der eigenen Jugend zu kompensieren. Nun stehen aber auch zwei externe Zugänge fest. In Christopher Merten und Dennis Kreuzberg wechseln ein ehemaliger und ein aktueller Spieler des A-Kreisligisten SV Davaria Davensberg zum SVD.

Beide Spieler haben den Ansporn und die Fähigkeiten, den Kader zu verstärken.

Uwe Heinsch

„Sie werden den Verein mit der Zugehörigkeit erste Mannschaft verstärken“, sagt Uwe Heinsch, der früher schon mal Obmann war und sich seit einem Monat als neuer Sportlicher Leiter Fußball engagiert. Er war wie sein Stellvertreter Bernd Drepper, Jan Wiebusch als Obmann der ersten Mannschaft sowie die beiden zukünftigen Trainer Volker Rüsing und Daniel Stratmann in die Gespräche mit Merten und Kreuzberg involviert. Heinsch ist überzeugt: „Beide Spieler haben den Ansporn und die Fähigkeiten, den Kader zu verstärken.“

Ein Zwei-Meter-Hüne

Merten spielte bereits in der Jugend beim SVD und danach in der zweiten Mannschaft, ehe es ihn für drei Jahre zu Davaria Davensberg zog. „Er hat als Innenverteidiger in der A-Liga gespielt“, sagt Heinsch über den 27-Jährigen. Zuletzt war Merten im Jahr 2019 für die Davaren im Einsatz, danach pausierte er. „Er steigt wieder ein“, freut sich Heinsch über den Rückkehrer. Auch Coach Rüsing ist froh, dass der „Zwei-Meter-Hüne“ wieder beim SVD anfangen will.

Kreuzberg ist 28 Jahre alt und gehört aktuell noch zum Kader der Davensberger. In sechs von sieben Spielen, die bis Ende Oktober ausgetragen wurden, stand er in der Startelf des Tabellenachten der Kreisliga A2 Münster. Kreuzberg ist laut Heinsch ein Kumpel von Merten, gehörte „als feste Größe zur ersten Mannschaft“ der Davaren und „sieht sich am liebsten in der Außenverteidigung“.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7916010?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F57550%2F
Nachrichten-Ticker