Fußball | Bezirksliga 11
Hoffmann wechselt nach Ahaus

Epe/Ahaus -

Der Alstätter Devin Hoffmann wechselt in der Winterpause das Trikot. Statt nach Epe zieht es ihn nun nach Ahaus.

Freitag, 05.01.2018, 17:01 Uhr

Devin Hoffmann (M.)
Devin Hoffmann (M.) Foto: Angelika Hoof

Der Einstand war spektakulär: Gleich fünf Treffer erzielte Devin Hoffmann nach seinem Wechsel von Borussia Emsdetten zu Vorwärts Epe in seinem ersten Testspiel beim 5:3-Sieg in Metelen für seinen neuen Verein. In der Bezirksliga traf er aber nur einmal für die Grün-Weißen.

Jetzt wechselt der 21-jährige Alstätter erneut. Noch in der Winterpause schließt er sich Eintracht Ahaus an. Nach Niklas Grubbe ist er bereits der zweite Winter-Zugang im Ahauser Stadtpark.Vorwärts Epe hat die Freigabe schon erteilt, bestätigte Dirk Werenbeck.

„Von meinem Emsdettener Trainerkollegen Roland Westers habe ich den Hinweis bekommen, dass sich Devin bei Vorwärts Epe abgemeldet hatte“, erzählt Eintracht-Trainer Jens Niehues. „Daraufhin haben wir ihn kontaktiert und zum Probetraining eingeladen.“

Bereits seit Oktober habe Hoffmann bei den Ahausern mittrainiert und sich dabei für einen Kaderplatz empfohlen. Beim Hallenturnier in Vreden an diesem Wochenende könnte der Neuzugang bereits für Ahaus auflaufen.

Devin Hoffmann spielte in der Jugend des TuS Lingen, wo er später auch im Seniorenkader stand. Zur Saison 2016/17 schloss er sich Landesligist Borussia Emsdetten an. Im Sommer 2017 folgte Hoffmanns Wechsel zu Vorwärts Epe, wo ihm in sechs Punktspieleinsätzen ein Treffer gelang. „Aus privaten Gründen hat er sich dann in Epe abgemeldet“, so Niehues.

Der Trainer hat gute Eindrücke vom flexiblen Offensivmann gewonnen, der sowohl auf der Außenbahn als auch in der Zentrale spielen könne.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5400585?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F35318%2F
Parkhausbrand am Flughafen - Sorge am Urlaubsstrand
Feuer am Flughafen Münster/Osnabrück: Parkhausbrand am Flughafen - Sorge am Urlaubsstrand
Nachrichten-Ticker