Fußball | Kreisliga A1: FC Ottenstein - VfB Alstätte
Krüchting fühlt sich verschaukelt

Alstätte -

Dass der VfB Alstätte beim FC Ottenstein ein 2:2 (1:1) erreichte, allerdings mit einer 60 Minuten lang eher schwachen Leistung, ist die eine Sache. „Das war kein gutes Spiel von uns“, sagte Markus Krüchting hinterher. Dass sich der Trainer vom VfB jedoch auch vom Schiedsrichter verschaukelt fühlte, ist die andere Geschichte der Partie.

Sonntag, 29.04.2018, 19:04 Uhr

Chris Schmäing hatte die frühe Führung erzielt.
Chris Schmäing hatte die frühe Führung erzielt. Foto: Stefan Hoof

„Das waren eklatante Fehlentscheidungen, richtig frech. Wir hätten dieses Spiel nicht unbedingt gewonnen, aber zumindest mit elf Mann beendet“, so der Übungsleiter der Rot-Weißen.

Rot sah nämlich Frederik Maas wegen einer vermeintlichen Tätlichkeit. Nach einem Foul des FCO-Keepers an Oliver Tenhagen aber verlagerte der Referee den Tatort außerhalb des Strafraums. Eine Karte ließ er stecken.

Zum Glück aus Alstätter Sicht erzielte Johannes Terhaar immerhin noch das 2:2 (76.), nachdem Chris Schmäing schon nach wenigen Sekunden für die ganz schnelle Führung gesorgt hatte. Dann wurde das Spiel des VfB schwächer.

Anzeige
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5696954?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F35318%2F
WDR macht Platz für 130 Wohnungen
Von der Mondstraße zum Servatiiplatz (v.l.) Stadtbaurat Robin Denstorff, Studioleiterin Andrea Benstein, Oberbürgermeister Markus Lewe, Dr. Carsten Wildemann (Leiter der WDR-Gebäudewirtschaft), Dr. Christian Jäger (Geschäftsführer der Wohn- und Stadtbau) und Dr. Thomas Robbers (Geschäftsführer der Wirtschaftsförderung Münster) stellten die gemeinsamen Pläne von Stadt und WDR vor.
Nachrichten-Ticker