Fußball | Kreisliga A1: Der 2. Spieltag
Extraschicht an der Laubstiege

Gronau -

Beim ASC Schöppingen und bei Vorwärts Epe 2 blicken sie frohen Mutes auf den zweiten Spieltag in der A-Liga am Sonntag. Geschenkt, schließlich starteten beide Teams mit einem Dreier in die Saison. Anders sieht die Sache beim VfB Alstätte und auch bei Fortuna Gronau aus. Der Auftakt ist misslungen. Der Schaden soll direkt repariert werden. Die Fortunen legten am Freitagabend sogar eine Extraschicht ein.

Samstag, 18.08.2018, 10:00 Uhr
Veröffentlicht: Samstag, 18.08.2018, 10:00 Uhr
Keine Flanken: Teglat Chabou muss bei Fortuna Gronaus Heimpremiere passen.
Keine Flanken: Teglat Chabou muss bei Fortuna Gronaus Heimpremiere passen. Foto: Angelika Hoof

Angepfiffen wird am zweiten Spieltag der Kreisliga A1 für alle Vereine aus unserem Verbreitungsgebiet um 15 Uhr. Dabei kommt es zu folgenden Paarungen:

Fortuna Gronau - ASV Ellewick

Den Saisonstart beim FC Oeding hat Fortuna Gronau vergeigt und 1:3 verloren. Trainer Orhan Boga begibt sich auf Ursachenforschung: „Nach der eigenen 1:0-Führung haben wir komplett den Faden verloren, uns aufs Nötigste beschränkt, den Gegner damit stärker gemacht“, so der Coach.

Und gegen den ASV? „Wir haben eine Extraschicht im Training eingelegt, müssen nach einer eigenen Führung aufs 2:0 gehen anstatt uns auf den knappen Vorsprung auszuruhen.“ Personell indes hat es die Fortuna schon wieder erwischt: Teglat Chabou fällt aus, Nico Hache sogar länger (Schambeinentzündung).

ASC Schöppingen - Eintracht Coesfeld 2

So darf es aus ASC-Sicht gerne weitergehen. Denn der „Umzug“ von der A1 in die A2 ist den Vechestädtern mit einem 3:1 bei DJK Dülmen auf Anhieb geglückt. Nun will Schöppingen auch im ersten Heimspiel der Saison 2018/19 einen Dreier landen, um sich direkt eine komfortable Ausgangslage zu verschaffen.

„Den guten Start wollen wir mit einem Heimsieg krönen“, sagt Spielertrainer Rafael Figueiredo. „Die erste Hälfte in Dülmen war richtig stark. Aber wir müssen dahin kommen, solche Leistungen auch über die kompletten 90 Minuten abzuliefern.“

VfB Alstätte - GW Lünten

Nach dem missratenen Auftakt bei Eintracht Stadtlohn (0:2) kommt VfB-Coach Markus Krüchting zu folgender Erkenntnis: „Die Einstellung hat nicht gestimmt, spielerisch haben wir auch nicht viel zusammen bekommen.“

Das soll sich im ersten Heimspiel gegen Grün-Weiß Lünten ändern: „Da müssen wir mit einer ganz anderen Mentalität zu Werke gehen. Das fordere ich von den Jungs. Ich will sehen, dass alle wollen. Dann klappt es auch mit den Punkten“, glaubt Krüchting. Fehlen werden Alstätte gegen Lünten, das zum Auftakt ein 2:3 gegen Heek kassierte, Tobias Tenhagen, Johannes Terhaar und Marius Elskamp.

FC Vreden - Vorwärts Epe 2

„In Vreden sind wir klarer Außenseiter, das ist Fakt“, verweist Ahmet Durmaz auf den 4:0-Auftaktsieg des Gegners und auf das 6:1 im Pokal gegen Bezirksligist Wüllen. Der Trainer der Vorwärts-Reserve kennt aber auch die Stärken des eigenen Teams: „Beim 2:1 gegen Ammeloe haben wir uns direkt für einen guten Auftritt belohnt. Das tat gut, wir haben verdient gewonnen – und die Mannschaft weiß das auch.“

Allerdings muss Epe beim FCV auf Kapitän Dominik Buss, Keeper Patrick Porsch und auch auf Christoph Elskamp verzichten.

Anzeige
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5981514?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F35318%2F
Nachrichten-Ticker