Fußball | Kreisliga B1: Vorgezogener Spieltag
Erst Glück, dann Pech für RW Nienborg beim FC Epe 2

Fußballkreis Ahaus/Coesfeld -

Der aus der Rückrunde vorgezogene Spieltag der Kreisliga B1 Ahaus/Coesfeld hat RW Nienborg einen Teilerfolg beschert. Beim FC Epe 2 hatten die Gäste zunächst Glück – dann aber Pech. Ungeschlagen blieben die übrigen heimischen B-Ligisten.

Montag, 17.09.2018, 14:48 Uhr
Veröffentlicht: Freitag, 14.09.2018, 17:14 Uhr
Zuletzt bearbeitet: Montag, 17.09.2018, 14:48 Uhr
Eine enge Angelegenheit war das Duell zwischen dem FC Epe 2 und RW Nienborg nicht nur bei diesem packenden Zweikampf
Eine enge Angelegenheit war das Duell zwischen dem FC Epe 2 und RW Nienborg nicht nur bei diesem packenden Zweikampf Foto: Angelika Hoof

Beim FC Epe 2 gab es für die Nienborger ein 2:2 (1:1). „Aufgrund der klaren Überlegenheit der Gastgeber geht das in Ordnung“, stellte RWN-Co-Trainer Philipp Schlamann später fest. „Das 1:1 zur Pause war sicher glücklich für uns. Da hätten wir auch schon 1:4 zurückliegen können“, sagte er. Doch weil die Eperaner nur eine ihrer Chancen durch Amandip Singh zum 1:0 nutzten (38.) und Rick Reekers nach Flanke von Fabian Borgers im Gegenzug per Kopf wie aus dem Nichts ausglich (39.), blieb die Partie offen.

Lukas Lütke-Wissing vergibt Strafstoß

In der ausgeglichenen zweiten Halbzeit mit Chancen auf beiden Seiten traf Borgers mit einem Kopfball schnell zum 1:2 (47.), das Singh nach einer Ecke mit seinem zweiten Treffer ausglich (57.). „Da haben wir blöd ausgesehen“. ärgerte sich Schlamann. In der 75. Minute hatte Nienborg dann die große Gelegenheit zur erneuten Führung. Doch Lukas Lütke-Wissing scheiterte mit einem Foulelfmeter an FC-Keeper Simon Peters-Kotig. Am Sonntag ist RWN nun beim SC Südlohn 2 zu Gast (15 Uhr).

Die weiteren Partien

Der VfB Alstätte 2 feierte einen 3:1 (1:0)-Erfolg gegen den SC Ahle. Fabian Ker­nebeck traf zum 1:0 (33.), Marius van Weyck (68.) und Tobias Terweh (90.) nach dem zwischenzeitlichen Ausgleich zum Endstand.

2:0 (1:0) hieß es nach 90 Minuten für Fortuna Gronaus Reserve gegen den ASV Ellewick 2. Beide Treffer fielen jeweils in der vorletzten Minute der beiden Halbzeiten, zunächst durch Marius Duesmann (44.), dann durch David Bühner.

Die Zweitvertretung des ASC Schöppingen holte gegen den 1. FC Oldenburg Ahaus einen 0:1-Rückstand zur Pause noch auf und damit einen Punkt.

Anzeige
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6050262?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F35318%2F
Mark Lorei dreht im Münsterland mehrteilige Webserie
Hauptdarstellerin Milena Straube als Luise von Kummerveldt und Wolf Danny Homann als Heiratskandidat Dr. Büchner beim Trailerdreh zur Webserie im vergangenen September.
Nachrichten-Ticker