Fußball: Kreisliga A1
„Warten wir ab, wohin die Reise geht“

Alstätte -

Der VfB Alstätte bestreitet morgen als Spitzenreiter der Kreisliga A1 sein Nachholspiel bei Grün-Weiß Lünten – und wird mit einem Auge irgendwie sicher auch ins Waldstadion nach Ellewick schielen. Denn der ASV erwartet dort als härtester Widersacher des VfB zeitgleich um 14.30 Uhr Fortuna Gronau.

Freitag, 01.03.2019, 19:00 Uhr
Chris Schmäing (re.) ist einer von mehreren Akteuren, auf den Alstätte heute in Lünten verzichten muss.
Chris Schmäing (re.) ist einer von mehreren Akteuren, auf den Alstätte heute in Lünten verzichten muss. Foto: Angelika Hoof

Auch wenn dies die einzigen beiden Partien sind, die am Karnevals-Wochenende ausgetragen werden: Es geht also gleich heiß her im Fernduell des Führungsduos.

Markus Krüchting , Spielertrainer der Alstätter, versucht die Sache etwas zu entschleunigen: „Warten wir die ersten fünf Partien erst einmal ab. Dann wird sich zeigen, wohin die Reise geht“, so der VfB-Coach. Denn Krüchting muss viele wichtige Spieler ersetzen. Torwart David Große-Hündfeld etwa kann ebenso in Lünten nicht mitwirken wie Stef Aaagten, Chris Schmäing und Johannes Terhaar. Weitere Akteure sind angeschlagen. „Ich hoffe deswegen, dass wir wie immer über unseren Teamgeist kommen, um gegen ein wiedererstarktes GW Lünten zu punkten“, meint der Übungsleiter und warnt sogleich: „Es wird jetzt noch schwieriger als es bisher ohnehin schon war. Wir sind froh über jeden Dreier, wissen es aber auch richtig einzuordnen, sollte eine Partie mal nur unentschieden enden oder sogar verloren gehen.“

Verletzungspech: Fortuna in Ellewick nur Außenseiter

Wenig Mut auf Schützenhilfe macht den Alstättern Fortunas Trainer Orhan Boga. „Das Verletzungspech hat uns leider ins neue Jahr verfolgt.“ Teglat Chabou ist aufgrund anhaltender Knieprobleme kein Thema. Keeper Jonas Böcker kann mit Verdacht auf Kreuzbandriss auch nicht spielen. Möglich, dass für ihn die Saison gelaufen ist. Ob derweil Marcel Bösel aufläuft, da will sich Boga noch nicht festlegen: „Wir gehen mit Sicherheit kein Risiko ein.“ Und dies gilt auch für den ebenfalls noch angeschlagenen Thorsten Höing.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6433178?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F35318%2F
Münsters Open-Air-Kinoprogramm 2019
Sommer-Filmnächte: Münsters Open-Air-Kinoprogramm 2019
Nachrichten-Ticker