Fußball: Kreisliga A
„So einfach wird das auch nicht“

Epe -

Der ASC Schöppingen hat bei Brukteria Rorup noch eine Rechnung zu begleichen. Die SG Gronau hofft endlich auf den dritten Saisonsieg und versucht sich gegen den SV Heek. Und die Reserve von Vorwärts Epe? Der scheint momentan einfach alles spielend einfach zu gelingen. Doch der Coach tritt auf die Bremse.

Freitag, 29.03.2019, 20:00 Uhr
Ahmet Durmaz darf mit dem jüngsten Resultaten sehr zufrieden sein. Sein Team kletterte bis auf Platz fünf der A-Liga.
Ahmet Durmaz darf mit dem jüngsten Resultaten sehr zufrieden sein. Sein Team kletterte bis auf Platz fünf der A-Liga. Foto: Angelika Hoof

„Wir haben einfach einen tollen Lauf“, frohlockt Trainer Ahmet Durmaz . Einen, der Vorwärts Epe 2 bis auf Platz vier geführt hat. Die Grün-Weißen sind seit letztem Wochenende nun sogar das beste Gronauer A-Liga-Team, weil selbst Fortuna Gronau überrundet wurde.

Auch die nächste Aufgabe ist für die Durmaz-Elf eine lösbare. Eintracht Ahaus 2 gastiert Sonntag ab 13 Uhr am Wolbertshof. Wie schon gegen GW Lünten und davor gegen Eintracht Stadtlohn gilt: Die Ahauser als Viertletzter müssen noch für den Klassenerhalt punkten, stehen unter Druck. Mit dieser Konstellation haben die Eperaner zuletzt beste Erfahrungen gemacht. „So einfach wird das auch nicht“, bremst Ahmet Durmaz. „Uns erwartet harte Arbeit, und wir wissen nicht, wie der Ahauser Kader aussieht.“

SG Gronau - SV Heek

Groß verändert hat sich die Lage für Aufsteiger SG Gronau nicht. Allerdings punktete ein Konkurrent im Kampf gegen den Abstieg. Eintracht Stadtlohn holte ein 1:1 gegen Wessum. Es wäre also mal dringend an der Zeit, den dritten Saisonsieg zu landen. Gegner Heek erkämpfte sich jüngst zwei Remis gegen Fortuna (2:2) und Oeding (3:3), hat 2019 aber keines der bisherigen vier Spiele gewonnen. Anpfiff im Spechtholtshook ist Sonntag um 15 Uhr.

Brukteria Rorup - ASC Schöppingen

Ebenfalls am Sonntag um 15 Uhr spielt Schöppingen. Dass die Vechtestädter tatsächlich nochmals das Führungsduo angreifen, damit ist nicht mehr zu rechnen bei 14 Punkten Rückstand. Dass der ASC aber den dritten Tabellenplatz jetzt umso mehr verteidigen will, ist klar. Und die Chancen, Selbstbewusstsein fürs Saisonfinale zu tanken, stehen gut. Denn Grün-Weiß gastiert beim Vorletzten Rorup, wo noch eine Rechnung offen ist. Im Hinspiel kam Schöppingen nämlich nicht über ein 1:1 hinaus.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6504918?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F35318%2F
Dritter Tag der Europawahl: Wahlen in mehreren EU-Ländern
EU-Osterweiterung vor 15 Jahren: Die Fahnen alter und neuer EU-Mitglieder wehen vor dem Rathaus in der Altstadt von Prag.
Nachrichten-Ticker