Fußball: Kreisliga A1
Mit neuem Mut zum Ersten

Alstätte -

Es ist ein ungleiches Duell, was die Fans im Stadion am Bahnhof da erwartet. Denn der Tabellenführer empfängt Sonntag (15 Uhr) das Schlusslicht. Aber immerhin reist der Letzte SG Gronau mit frischem Selbstvertrauen zum VfB Alstätte. Denn am letzten Wochenende reichte es gegen den SV Heek endlich mal wieder zu drei Punkten.

Freitag, 05.04.2019, 16:00 Uhr
VfB-Trainer Markus Krüchting (re.) warnt seine Mannschaft vor einer unbequemen Spielgemeinschaft aus Gronau.
VfB-Trainer Markus Krüchting (re.) warnt seine Mannschaft vor einer unbequemen Spielgemeinschaft aus Gronau. Foto: Raphael Kampshoff

Das 4:1 war auch dringend nötig. Zeitgleich holte nämlich auch der Vorletzte Eintracht Stadtlohn den Derbysieg bei der SuS-Reserve (2:0). Somit bleibt es bei vier Zählern Rückstand für die Schwarz-Weißen, die zumindest näher an den Drittletzten Ahaus 2 heranrückten – bis auf fünf Punkte.

„Dass wir ausgerechnet jetzt zum Spitzenreiter reisen, ist natürlich etwas unglücklich. Aber wir wollen das Beste daraus machen, uns so kämpferisch präsentieren, wie es uns gegen Heek auch gelungen ist“, meint Spielertrainer Faik Tan, der sich über einen kompletten Kader freut.

„Wir wollen auf Sieg spielen“

Dass diese Aufgabe für den VfB kein Spaziergang wird, damit rechnet Alstättes Spielertrainer Markus Krüchting: „Die SG ist ein unbequemer Gegner. Das Spiel gegen Heek gibt einen Vorgeschmack, was uns erwarten könnte. Die Gronauer haben bewiesen, dass sie offenbar gewillt sind, in der Rückrunde mehr zu punkten. Trotzdem: Zu Hause wollen wir natürlich auf Sieg spielen“, verspricht der Coach den eigenen Fans.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6520669?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F35318%2F
Nach der Europawahl beginnt in Brüssel der Personalpoker
Manfred Weber, Spitzenkandidat der Europäischen Volkspartei, kommt nach der Europawahl zu einer Wahlveranstaltung.
Nachrichten-Ticker