Frauenfußball
Topspiel für Vorwärts in Wessum

Epe -

Während in der Kreisliga A Vorwärts Epes Fußballerinnen auf ein perfektes Topspiel hoffen, kämpft zwei Klassen höher Fortuna Gronau gegen den Abstieg. Die Blau-Schwarzen gehen als Vorletzter in die nächste Runde.

Samstag, 09.11.2019, 14:00 Uhr
Mit Volldampf geht es für Epe ins Topspiel.
Mit Volldampf geht es für Epe ins Topspiel. Foto: Stefan Hoof

Auf diese Partie und diese Chance haben sie hingearbeitet, die Fußballerinnen von Vorwärts Epe . In der Kreisliga A bestreiten die Grün-Weißen Sonntag schon um 11 Uhr das Spitzenspiel beim Tabellenführer Union Wessum 2.

Das Team von Trainer Andre Heller kommt auf 26 Zähler, Wessum hat 28 gesammelt, muss allerdings auch noch ein Nachholspiel bestreiten. Trotzdem gilt natürlich: Mit einem Dreier mischen die Vorwärtslerinnen weiter oben und um den Wiederaufstieg mit.

Derweil kann der ASC Schöppingen den Rückstand auf Gegner VfL Billerbeck 2 morgen (10.30 Uhr) bis auf einen Zähler reduzieren. Gleiches gilt für Fortuna Gronau 2 beim Gastspiel bei SG Hiddingsel/Rorup (11 Uhr). Der VfB Alstätte gastiert ab 11 Uhr beim Vorletzten SpVgg Vreden 2.

Landesliga: Fortuna zu Gast beim SuS

Als letzte von sieben Begegnungen des zwölften Spieltags in der Frauen-Landesliga wird das Match zwischen SuS Scheidingen und Fortuna Gronau Sonntag um 15.30 Uhr angepfiffen. An der Ausgangslage freilich ändert das nichts.

Nach dem 2:3 gegen Gremmendorf rutschten die Blau-Schwarzen wieder auf einen Abstiegsplatz. Wie der punktgleiche Drittletzte BSV Brochterbeck hat die Elf von Karl-Heinz Sandkühler erst eine Partie gewonnen, dafür schon fünf Mal unentschieden gespielt.

SuS Scheidingen hat sich in der Landesliga auf Rang sechs verbessert, nachdem am letzten Wochenende eben gegen jeden BSV in Brochterbeck 1:0 gewonnen wurde.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7050811?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F35318%2F
Deutliche Steigerung der Müllgebühren: Rücklagen sind futsch
Sie erläuterten die Hintergründe der Kostensteigerung bei der Abfallentsorgung (v.l.): Christian Wedding und Patrick Hasenkamp von den AWM, Stadtrat Matthias Peck und Ludger Steinmann (SPD), Vorsitzender des Ausschusses für die Abfallwirtschaftsbetriebe.
Nachrichten-Ticker