Fußball: Bezirksliga 11
Hoffnungsschimmer für den VfB Alstätte?

Epe/Alstätte -

Samstagabend werden Markus Krüchting, Dirk Bültbrun und Andre Hippers ganz gewiss das Bundesliga-Topspiel zwischen Bayern und den BVB genießen. Sonntag wird es dann ab 14.30 Uhr für ihre drei Vereine in der Bezirksliga 11 wieder ernst. Ganz besonders für den VfB Alstätte als Schlusslicht.

Freitag, 08.11.2019, 20:00 Uhr
Ein nachdenklicher Blick: Sonntag gegen Olfen stellt sich die Mannschaft von Dirk Bültbrun fast von alleine auf, da zahlreiche Spieler verletzt sind oder zumindest angeschlagen.
Ein nachdenklicher Blick: Sonntag gegen Olfen stellt sich die Mannschaft von Dirk Bültbrun fast von alleine auf, da zahlreiche Spieler verletzt sind oder zumindest angeschlagen. Foto: Stefan Hoof

„Wenn wir noch Anschluss halten wollen, gilt gegen diesen direkten Konkurrenten: Verlieren verboten“, macht Krüchting vor der Partie gegen RC Borken-Hoxfeld unmissverständlich klar. Ausreden will der Spielertrainer des VfB auch keine gelten lassen.

„Dass sieben Spieler fehlen, ist in der momentanen Situation egal.“ Der Coach kennt die Tabelle und weiß, dass Alstätte mit nur fünf Punkten deutlich zurückliegt. Der kommende Kontrahent hat aber eben auch erst zehn Zähler gesammelt. „Wir müssen es so gut hinkriegen wie im Training. Und zwar konstant über 90 Minuten.“

SC Reken - FC Epe

Gut hingekriegt hat es der FC Epe zuletzt, den die Reise zum Sechsten SC Reken führt. „Bis auf Andre Struwe sind alle Mann an Bord“, berichtet Andre Hippers , der mit einem guten Gefühl in die Partie geht: „Den positiven Trend der letzten fünf Spiele wollen wir fortsetzen.

Und gegen Mannschaften wie Nordkirchen, Vorwärts Epe , Haltern oder Dülmen haben wir schon bewiesen, dass wir auch gegen Teams aus dem oberen Drittel mithalten können.“

Vorwärts Epe - SuS Olfen

Bei Hippers Kollegen Dirk Bültbrun sind die Sorgen vor dem Heimspiel am Wolbertshof gegen den Neunten SuS Olfen groß.

„Es wird schwer, überhaupt elf fitte Spieler auf den Platz zu bekommen“, klagt der Coach von Vorwärts Epe, der somit auch auf Spieler der Zweiten zurückgreifen muss und verspricht: „Wir werden dann eben noch enger zusammenrücken und mit einer tadellosen Mentalität und Einstellung ins dieses Spiel gehen.“

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7050826?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F35318%2F
Mehr Glanz für die Promenade
Münsters grünes Glanzstück, die Promenade, soll nach einer umfassenden Bestandsaufnahme komplett saniert werden. Dafür will die Stadtverwaltung im kommenden Jahr ein Gesamtkonzept vorstellen.
Nachrichten-Ticker