Fußball: Bezirksliga 11
Mehr Schatten als Licht

Alstätte -

Am Ende war es mehr Schatten als Licht. Der erste Test des Fußball-Bezirksligisten VfB Alstätte beim FC Aramea aus Enschede endete 2:2 (1:1).

Dienstag, 21.01.2020, 11:00 Uhr
Henning Leeners traf doppelt für den VfB Alstätte, der im ersten Testspiel ein 2:2 gegen den FC Aramea Enschede erreichte.
Henning Leeners traf doppelt für den VfB Alstätte, der im ersten Testspiel ein 2:2 gegen den FC Aramea Enschede erreichte. Foto: Angelika Hoof

Henning Leeners steuerte sowohl im ersten Abschnitt wie auch nach dem Seitenwechsel in Durchgang zwei die beiden Tore der Rot-Weißen bei. Doch das blieb eine der wenigen positiven Nachrichten. Fand hinterher auch Spielertrainer Markus Krüchting . Am Mittwochabend im zweiten Testspiel in Haaksbergen (20 Uhr) erwartet er mehr.

Markus, welche Eindrücke nimmst du aus dem ersten Testspiel am Samstag mit in die nächsten Tage und Wochen?

Markus Krüchting: Insgesamt war es schon eine schwache Vorstellung. Denn wir haben uns viele Fehlpässe geleistet und kamen auch nicht richtig in die Zweikämpfe. Vielleicht lag es daran, dass wir gerade taktisch einiges ausprobieren. Positiv war sicher die Vielzahl an Chancen, der wir uns erspielte haben im zweiten Abschnitt. Negativ: Wie kläglich wir diese dann vergeben haben.

Gestartet in die Vorbereitung seid ihr schon am Wochenende zuvor.

Krüchting: Das stimmt. Ganz locker mit einem Trainingstag in Südlohn und anschließend mit einem Mannschaftsabend, an dem auch der Vorstand sowie das gesamte Trainer- und Betreuerteam teilgenommen haben. Wir haben da auch noch einmal Fotos von unserer Meisterfeier im letzten Sommer gezeigt.

Als kleine psychologische Maßnahme?

Krüchting: So weit würde ich jetzt nicht gehen. Aber korrekt ist, dass diese Hinserie und besondere Situation sehr wohl in den Köpfen genagt hat. Die Winterpause jedenfalls tat richtig gut. Und jetzt gilt es, schnell auch den Spaß am Fußball zu finden.

In Sachen Klassenerhalt habt ihr die Flinte also noch nicht ins Korn geworfen?

Krüchting: Nein, aber zunächst haben wir uns andere Ziele vorgenommen. Wir wollen mutig auftreten, wir haben nichts mehr zu verlieren. Jede Mannschaft, die wir jetzt noch in der Tabelle hinter uns lassen, ist ein Etappenziel, bedeutet für uns schon einen Erfolg. Dann haben wir mehr richtig gemacht als die überrundeten Konkurrenten.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7207538?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F35318%2F
Nachrichten-Ticker