Fußball: Bezirksliga 11
VfB holt das dritte Unentschieden

Alstätte -

Drittes Spiel, drittes Unentschieden für den VfB Alstätte. „Dann sind wir wohl jetzt die neuen Remiskönige der Liga“, grinste Trainer Markus Krüchting nach dem 1:1 beim SV Heek.

Montag, 21.09.2020, 13:52 Uhr
Markus Krüchting durfte mit der Vorstellung des VfB beim SV Heek zufrieden sein.
Markus Krüchting durfte mit der Vorstellung des VfB beim SV Heek zufrieden sein. Foto: Angelika Hoof

„Ich finde, es war ein letztendlich gerechtes Resultat, auch wenn die Heeker ganz am Ende noch zwei große Chancen hatten, die unser Torwart Michael Gerwing stark pariert. Das Spiel hätte aber durchaus auch zu unseren Gunsten kippen können.“ Krüchting erinnert vor allem an die Möglichkeit von Henning Leeners. Dessen Drehschuss parierte SVH-Schlussmann Noel Oellerich ebenfalls spektakulär nach 79 Minuten.

Zu diesem Zeitpunkt kickten die Alstätter schon in Unterzahl, weil sich Johannes Feldhaus nach 65 Minuten die Ampelkarte abgeholt hatte. Markus Krüchting war damit nicht so wirklich einverstanden, vor allem nicht mit der ersten Gelben Karte. Da war Feldhaus der Ball nämlich völlig ohne Absicht an die Hand gesprungen. Der Referee entschied auf Strafstoß und verwarnte den VfB-Akteur. Krüchting: „Den Elfer muss er vielleicht so geben, wenngleich das für uns unglücklich gelaufen ist und Johannes den verdeckten Schuss gar nicht hatte kommen sehen. Gelb zusätzlich zu zücken, fand ich aber übertrieben“, so der Spielertrainer. Matteo Schultewolter jedenfalls hatte dann in der 32. Minute für den SV Heek ausgeglichen.

Alstätte gelingt ein Spiel auf Augenhöhe

Aber insgesamt betrachtet waren die Alstätter gut im Spiel. Zwar überließen sie den Hausherren gerne mal in längeren Phasen den Ball. Doch die VfB-Konter waren gefährlich und mitunter auch ganz hübsch anzuschauen. Vor allem jener Gegenangriff in der 22. Minute, den Torschütze Chris Schmäing selbst hervorragend eingeleitet hatte. Johannes Terhaar brachte dann die Flanke maßgenau in den Heeker Strafraum, wo dann Schmäing wieder stand – und zwar goldrichtig.

„Ich bin durchaus mit unserer Leistung zufrieden. Denn es ist uns insgesamt gelungen, hier ein Spiel auf Augenhöhe mit dem SV Heek abzuliefern. Unser Umschaltspiel hat mir darüber hinaus heute sehr gut gefallen“, lobte Markus Krüchting seine Schützlinge. „Zumal wir ja knapp eine halbe Stunde lang in Unterzahl zurechtkommen mussten.“

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7594847?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F35318%2F
Nachrichten-Ticker