Fußball-Testspiele: TuS Altenberge siegt gegen SV Burgsteinfurt
TuS im Abschluss effektiver

Altenberge/Burgsteinfurt -

Der TuS Altenberge hat im letzten Test vor dem Meisterschaftsstart am kommenden Sonntag mit 2:1 (2:0) gegen den Landesligisten SV Burgsteinfurt gewonnen und zeigte dabei sehr gute Ansätze. Allerdings profitierte die Mannschaft von Trainer Florian Reckels in Halbzeit eins von zwei Fehlern des SVB, die prompt zu Toren führten.

Sonntag, 07.08.2016, 18:08 Uhr

SVB-Neuzugang Alexander Hollermann (hier im Duell gegen Henrik Wilpsbäumer, links) war im Angriff ein Aktivposten, setzte ständig nach, traf im Abschluss aber nur einmal das Außennetz.
SVB-Neuzugang Alexander Hollermann (hier im Duell gegen Henrik Wilpsbäumer, links) war im Angriff ein Aktivposten, setzte ständig nach, traf im Abschluss aber nur einmal das Außennetz. Foto: Thomas Strack

„Ich habe in der ersten Halbzeit ein ausgeglichenes Spiel gesehen, vielleicht mit leichten Vorteilen für uns. Burgsteinfurt hatte zwar auch Chancen, aber wir haben sie halt gemacht. Danach haben wir viel gewechselt, weil ich nicht wollte, dass einer über 90 Minuten gehen muss, da wir am Dienstag das Pokalspiel in Westkirchen haben“, zog Reckels ein zufriedenes Fazit.

Sein Kollege Christoph Klein-Reesink vom SV Burgsteinfurt war bemüht, die Fans des SVB ob der Niederlage ein wenig zu beruhigen: „Keine Sorge, wir werden das Pokalspiel in Hauenhorst positiv gestalten und auch gegen Herbern auf den Punkt da sein.“ Die beiden Gegentore durch Steffen Hünker in der 11. Minute und Malte Greshake in der 29. führte Klein-Reesink auf Fehler im Spielaufbau zurück, die so natürlich nicht passieren sollten. Seine Mannschaft hätte in Durchgang eins nach Möglichkeiten von Dominik Wessels (17.), Alex Hollermann (35.) oder Kevin Behn (38.) aber durchaus selbst in Front gehen können.

Nach dem Seitenwechsel tauschten beide Trainer beinahe die halbe Mannschaft aus, wodurch der Spielfluss zunächst verloren ging. Möglichkeiten, das Ergebnis in die eine oder andere Richtung positiver gestalten zu können, gab es dennoch. Christian Hölker (50) und Vargin Der (52.) verpassten, ebenso wie Alex Hollermann (72., Außennetz). Drei Minuten später erzielte Kevin Behn nach Zuspiel von Nico Schmerling das 1:2, bei dem es letztlich auch bleiben sollte.

TuS: Brameier, Marx, Hünker, Teriete, Hintelmann, C. Hölker, Lütke Lengerich, Greshake, Kemper, Bredeck; nach der Pause eingewechselt wurden Wenning-Künne, Risau, Heppe, Roters, Eissing, P. Hölker, Der, Puls.

SVB: Meckelholt, Heckmann, Bügener, Moor, Schmerling, Hollermann, K. Behn, Wessels, Bahlmann, Hauptmeier, Artmann; nach der Pause eingewechselt wurden Meyer, Kiwit, Feldhues, Sandmann.

Ich wollte einfach, dass keiner über 90 Minuten gehen muss.

Florian Reckels-
Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4211850?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F35340%2F4846229%2F4846234%2F
Nachrichten-Ticker