Fußball: A-Jugend Bezirksliga 1
TuS Altenberge zeigt eine gute und eine schlechte Hälfte

Altenberge -

Die A1-Junioren des TuS Altenberge haben beim Tabellenletzten Eintracht Coesfeld mit zwei völlig unterschiedlichen Halbzeiten mit 3:2 (3:0) gewonnen und können am nächsten Sonntag mit einem Sieg beim Ligazweiten Warendorf den zweiten Platz hinter Spitzenreiter Vorwärts Wettringen übernehmen.

Montag, 27.03.2017, 16:03 Uhr

Joschka Haft erzielte in der 30. Minute das 2:0.
Joschka Haft erzielte in der 30. Minute das 2:0. Foto: Thomas Strack

„Wir hatten 80 Prozent Ballbesitz in der ersten Halbzeit. Von Coesfeld kam gar nicht“, fasste Trainer Henrik Pieper die ersten 45 Minuten zusammen. Florian Schocke nach Vorarbeit von Youri Hönighaus in der 20. Minute, Joschka Haft (30.) im Nachschuss nach vorherigem Versuch von Schocke und Hönighaus (40.) nach Zuspiel von der Grundlinie von Haft waren die Torschützen im ersten Spielabschnitt.

Das sollte sich grundlegend ändern. Im Gefühl des sicheren Sieges verfielen die Altenberger in Tiefschlaf. Coesfeld merkte dies und wurde nun offensiver. Die Folge: in der 52. Spielminute markierten die Gastgeber nach einem Altenberger Ballverlust im Mittelfeld das 1:3 und in der 70. Minute das 2:3. Die TuS-Jugend wachte nun wieder auf und verteidigte den Rest der Spielzeit die nunmehr knappe Führung bis zum Schlusspfiff.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4730621?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F35340%2F4846225%2F4896961%2F
Nachrichten-Ticker