Fußball: Kreisliga A
Reserve des TuS Altenberge startet glanzvoll

Altenberge -

Die Reserve des TuS Altenberge startete zum Auftakt in der Kreisliga A Münster mit einem 4:1-Sieg gegen Wacker Mecklenbeck durch. Dabei überschlugen sich in der Nachspielzeit die Ereignisse.

Sonntag, 27.08.2017, 21:08 Uhr

Hendrik Sommer 
Hendrik Sommer  Foto: A. Teipel

Glanzvoller Saisonstart für die Reserve des TuS Altenberge . Dank eines 4:1 (0:0)-Erfolges gegen Meisterschafts-Mitfavorit Wacker Mecklenbeck setzte sich das Team von Trainer Klas Tranow gemeinsam mit Concordia Albachten an die Tabellenspitze.

„Das Ergebnis spiegelt nicht den Spielverlauf wider, weil es ein wenig zu hoch ausgefallen ist. Dennoch ist der Sieg verdient“, befand Tranow.

In der ersten Halbzeit erweckte es nicht den Anschein, als sollte am Ende solch ein Resultat stehen. Denn anfangs neutralisierten sich beide Teams weitgehend, so dass es bezeichnenderweise mit einem 0:0-Remis in die Pause ging.

Den Torreigen eröffnete in der 55. Minute Patrick Schulze , der aus 18 Metern in den Giebel traf. In der 72. Minute erzielte der jetzt in Diensten Wackers stehende ehemalige Altenberger Chris Abstiens mit einem Freistoß-Knaller den 1:1-Ausgleich. Einiges deutete nun auf ein Remis hin. Doch in der Schlussphase überschlugen sich die Ereignisse. In der 90. Minute bugsierte Adrian Keßler den Ball nach einer Flanke von rechts zum 2:1 in die Maschen. Fortan spielte Wacker „Harakiri“ – und wurde bitter dafür bestraft. In der Nachspielzeit ließ der eingewechselte Hendrik Sommer noch die Treffer zum 3:1 und 4:1 folgen.

TuS Altenberge: Brameier – Weber, Wartenberg, Reifig, Hammer – Höltje, Keßler (90. Bröker) – Efker, Schulze, A. Hölker (70. J. Hölker) – Drees (60. Sommer).

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5107592?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F35340%2F
Blindgänger am Angelsachsenweg entschärft
Kampfmitteleinsatz in Gremmendorf: Blindgänger am Angelsachsenweg entschärft
Nachrichten-Ticker