Fußball: Kreisliga A2 Münster
TuS Altenberge II in Bösensell gefordert

Altenberge -

Es ist ein Spitzenspiel, das eigentlich gar keines ist. So ähnlich formuliert Klas Tranow die Aufgabe seiner Reserve des TuS Altenberge beim Ligazweiten SV Bösensell. Der Grund ist die unterschiedliche Entwicklung der beiden Teams.

Freitag, 22.03.2019, 16:56 Uhr
Julius Höltje (r.) mischt gegen Bösensell wieder mit.
Julius Höltje (r.) mischt gegen Bösensell wieder mit. Foto: Thomas Strack

Das Prädikat Topspiel erhält die Partie des TuS Altenberge II beim SV Bösensell höchstens aufgrund der Tabellensituation – der Dritte trifft auf den Zweiten. Das behauptet zumindest TuS-Trainer Klas Tranow : „Vom Trend her spielt ein Aufstiegs- gegen einen Abstiegskandidaten.“ Seine Truppe hat in der Rückserie erst vier Zähler geholt, der SVB ist diesbezüglich die beste Mannschaft. Altenberge sei weit vom Leistungsniveau des Hinspiels (3:3) und der ersten Saisonhälfte entfernt.

Aber: Tranow hegt seine Hoffnung in der jüngsten Trainingswoche, welche „die beste des Jahres gewesen ist“. Er hofft, dass der Name Bösensell Anreiz genug für die Jungs vom Großen Berg ist, richtig dagegenzuhalten: „Solche Spiele bringen uns in unserer aktuellen Entwicklungsphase weiter.“ Einige Kicker werden nicht mitwirken können, dafür kehrt Julius Höltje nach seiner zweiten Gelbsperre der Saison zurück.

 

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6489539?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F35340%2F
Eiersuche mit Picknick
Insgesamt 11 000 bunte Ostereier haben Kinderherzen am Montag im Schlossgarten höhe schlagen lassen.
Nachrichten-Ticker