Fußball: Frauen-Bezirksliga 6
Sharleen Lüttecke erlöst den TuS Altenberge

Altenberge -

Der TuS Altenberge bleibt in engem Kontakt zu Spitzenreiter Wacker Mecklenbeck II. Gegen den SC Gremmendorf II gab es jetzt einen 4:0-Heimsieg. Mitte der zweiten Hälfte wurde dieser Erfolg allerdings ernsthaft in Frage gestellt.

Montag, 23.09.2019, 15:30 Uhr aktualisiert: 26.09.2019, 13:34 Uhr
Sharleen Lüttecke (r.) trat auf den Plan, als ihre Mannschaft sie am dingensten brauchte.
Sharleen Lüttecke (r.) trat auf den Plan, als ihre Mannschaft sie am dingensten brauchte. Foto: Thomas Strack

Im oberen Tabellendrittel der Frauen-Bezirksliga ordneten sich mittlerweile die Teams an, die auch vor der Saison „heiß gehandelt“ wurden. Zu diesem erlauchten Kreis zählen die Fußballerinnen des TuS Altenberge , die am Sonntag einen 4:0-Heimsieg gegen den SC Gremmendorf II feierten.

Dabei wurden die Gastgeberinnen mehr gefordert, als es das Ergebnis auszusagen scheint. „Der Gegner hat uns schon einige Probleme bereitet“, wusste Trainer Jürgen Albrecht zu berichten. Daher wurde ihm im Verlauf der Anfangsphase schnell klar, dass auf seine Truppe ein hartes Stück Arbeit wartet. Für ein erstes Aufatmen sorgte Lena Füchter, der in der 22. Minute das 1:0 gelang. Bis zur Pause blieb es bei der knappen Führung.

Viel Glück hatte das Heimteam auf seiner Seite, als eine Gremmendorferin in der 70. Minute einen Elfmeter über die Latte donnerte. „Da hätte es beinahe 1:1 gestanden“, war sich Albrecht dem Ernst der Lage bewusst. Für den SC kam es doppelt bitter, denn nur drei Minuten nach dem verschossenen Strafstoß markierte Sharleen Lüttecke das 2:0, dem sie wenig später das 3:0 folgen ließ. Kurz vor dem Abpfiff trug sich dann auch ihre Zwillingsschwester Shanice in die Torschützenliste ein.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6953003?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F35340%2F
Nachrichten-Ticker