Kreisliga A Münster
TuS-Reserve erwartet Albersloh

Altenberge -

Wer geht in die „Bude“, wenn am Sonntag GW Albersloh zum TuS Altenberge II kommt? Diese Frage wird sich wohl erst am Spieltag klären, denn die Erste hat – vielleicht – ein Torwartproblem.

Freitag, 11.10.2019, 13:46 Uhr aktualisiert: 13.10.2019, 19:14 Uhr
Jan-Fabian Winter kommt eventuell in der Ersten des TuS zum Einsatz.
Jan-Fabian Winter kommt eventuell in der Ersten des TuS zum Einsatz. Foto: Thomas Strack

Trotz des 2:0-Sieges gegen Schapdetten ist die Reserve des TuS Altenberge in der Tabelle auf Rang sechs abgerutscht, weil Ascheberg unter der Woche 3:2 gegen Nienberge gewonnen hat. Im Heimspiel gegen den Liga-14. GW Albersloh (fünf Punkte) wollen Klas Tranow und sein Team wieder ins obere Drittel rutschen. Das wäre nur bei einem Dreier möglich.

„Ich erinnere mich, dass Albersloh in der Vorsaison im letzten Spiel gegen uns den Klassenerhalt geschafft hat. Im Moment stehen sie schlechter da, als sie eigentlich sind. Das ist eine Mannschaft, die Fußball auch spielen will“, sagt der TuS-Trainer. In dieser Begegnung komme es vor allem auf die richtige Einstellung an.

Die Trainingswoche, so Tranow weiter, sei kaum befriedigend gewesen. Vielleicht habe es am Wetter gelegen, oder die Spieler hatten noch zu viel rote Asche an den Füßen, sprich Schapdettens Platz in den Knochen. Personell habe er keine Abstriche machen müssen. Die muss er aber eventuell am Sonntag vornehmen. Ein Fragezeichen stehe hinter dem Einsatz von Dominik Wartenberg, Julius Höltje und Maxi Adler. Jonas Hammer spiele in der Ersten, ebenso wie Jan-Fabian Winter. „Entscheidet sich am Sonntag“, sagt Tranow.

 

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6993764?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F35340%2F
Negativrekord statt Befreiung: Preußen Münster spielt 1:1 gegen Eintracht Braunschweig
Die Megachance nach wenigen Sekunden: Heinz Mörschel (beim Schuss) und Luca Schnellbacher hatten hier kein Glück.
Nachrichten-Ticker