Fußball: Viertelfinale im Kreispokal Münster
TuS Altenberg spielt am Mittwoch im Pokal beim VfL Wolbeck

Altenberge -

Am Mittwochabend müssen sich Altenberges Fußballer wieder beweisen. Im Viertelfinale des Kreispokals geht es für den Landesligisten zum VfL Wolbeck. Eigentlich sollte diese Partie am Samstag ausgetragen werden, doch beide Teams einigten sich auf eine Vorverlegung.

Dienstag, 19.11.2019, 15:54 Uhr
Asdren Haliti (r.) spielt eine prima Saison.
Asdren Haliti (r.) spielt eine prima Saison. Foto: Günter Saborowski

„So langsam kommen wir in die Bereiche, in denen der Pokalwettbewerb anfängt, Spaß zu machen“, stuft Trainer Andre Rodine die Runde der letzten Acht als „interessant“ ein. „Interessant auch, weil der Gegner aus Wolbeck als spielerisch starker Bezirksligist ein echter Gradmesser ist.

„Wir wollen auf jeden Fall gewinnen“, betont Rodine. Trotzdem: Taktische und/oder personelle Experimente schließt er nicht aus. „Wir haben zuletzt immer mit Dreier- beziehungsweise Fünferkette gespielt. Vielleicht probieren wir es jetzt mal wieder mit einer Viererkette.“

Lobende Worte findet der Coach für Asdren Haliti, der sich in seiner ersten Saison bei den Senioren richtig gut entwickelt hat. Der Youngster wird wahrscheinlich wieder im zentralen Mittelfeld beginnen. In guter Verfassung befinden sich auch Felix Kemper, Timo Gausling und Niklas Wiechert.

Auf den Gewinner wartet im Halbfinale eine Partie beim Sieger des Duells zwischen Greven 09 und dem SV Drensteinfurt. In den beiden anderen Viertelfinales treffen Westfalia Kinderhaus und der Werner SC sowie der VfL Sassenberg und der TuS Freckenhorst aufeinander.

 

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7077088?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F35340%2F
Kampf gegen Plastikfolie und Einwegbecher
Einwegverpackungen sollen reduziert werden.
Nachrichten-Ticker