Frauen-Fußball: Bezirksliga 6
TuS Altenberge: Kampfspiel endet ohne Sieger

Altenberge -

Sehenswerte 90 Minuten boten der TuS Altenberge und SW Esch in der Frauen-Bezirksliga. Am Ende stand ein gerechtes 3:3 auf der Anzeigetafel. Für TuS-Trainer Jürgen Albrecht ein nicht ganz zufriedenstellendes Ergebnis.

Montag, 02.12.2019, 14:02 Uhr aktualisiert: 04.12.2019, 15:01 Uhr
Kira Fröbrich und ihre Altenbergerinnen mussten sich trotz Führung mit einem Punkt zufriedengeben.
Kira Fröbrich und ihre Altenbergerinnen mussten sich trotz Führung mit einem Punkt zufriedengeben. Foto: Thomas Strack

Einen echten Kampf lieferten sich der TuS Altenberge und SW Esch am Sonntag. Weil beide Mannschaften jede Menge investierten, endete das ­Duell mit einem leistungsgerechten 3:3 (2:2).

„Prinzipiell geht das so in Ordnung. Für uns ist es nur etwas blöd, da wir mit 2:0 und 3:2 vorne gelegen haben“, war für Altenberges Trainer Jürgen Albrecht das Glas mehr leer als voll.

Tina Moggia (8.) nach Pass von Lena Füchter sowie Celine Pöttgen (20.) nach starker Vorarbeit von Sharleen Lüttecke hatten die Altenberger Fußballerinnen mit 2:0 nach vorne geschossen. Doch in Eschs Angriff wirbelt mit Stephanie Ahlers eine Ausnahmespielerin. „Eigentlich haben wir die ganz gut verteidigt, aber komplett auszuschalten ist die nun einmal nicht“, verwies Albrecht auf die beiden Ahlers-Treffer, die zum Ausgleich führten (29./43.).

Das Heimteam kam blendend aus der Pause: Lena Füchter tankte sich durch die gegnerische Abwehr und zog ab. SW-Torhüterin Nicole Pezena konnt den Ball nicht festhalten, was Pöttgen per Abstauber zum 3:2 ausnutzte (46.). Obwohl der TuS danach seine stärkste Phase hatte und eigentlich das 4:2 hätte erzielen müssen, reichte es nicht zu einem drei­fachen Punktgewinn, denn in 69. Minute glich Pia Bergfeld zum 3:3 aus.

Die Schlussphase bestritt das Heimteam nach einer Ampelkarte gegen Sharleen Lüttecke (86.) in Unterzahl.

 

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7105569?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F35340%2F
Das Friedenslicht ist auf dem Weg durchs Münsterland
Das Friedenslicht erreicht am Sonntag Münster und wurde in einem feierlichen Gottesdienst weitergegeben.
Nachrichten-Ticker