Mädchenfußball: Hügelcup des TuS Altenberge
Talente aus ganz NRW kommen zum Hügelcup des TuS Altenberge

Altenberge -

Erstklassigen Mädchenfußball gibt es am Sonntag in der Altenberge Soccerhalle zu sehen, wenn der TuS zum Hügelcup einlädt. Viele starke Teams aus ganz NRW spielen um den Titel mit. Die Gastgeberinnen zählen zum erweiterten Favoritenkreis.

Donnerstag, 05.12.2019, 07:00 Uhr
Die D-Juniorinnen des TuS Altenberge laden am Sonntag zum Hügelcup in die Soccerhalle ein.
Die D-Juniorinnen des TuS Altenberge laden am Sonntag zum Hügelcup in die Soccerhalle ein. Foto: TuS

Die D-Jugend-Fußballerinen des TuS Altenberge bitten am Sonntag (8. Dezember) von 11 bis 18 Uhr zum Budenzauber in der Altenberger Soccerhalle. 13 Mannschaften aus ganz Nordrhein-Westfalen spielen um den Sieg beim Hügelcup.

Zu Gast sind unter anderem die U-13-Kreisauswahlteams der DFB-Stützpunkte Steinfurt und Münster. Die weiteste Anreise haben die Mädchen von Fortuna Köln , vom 1. FFC Recklinghausen und vom SSV Buer aus Gelsenkirchen. Mit Borussia Emsdetten, Arminia Ibbenbüren und dem FSV Ochtrup sind drei weitere Formationen dabei, die mit zahlreichen Auswahlspielerinnen gespickt sind.

Auch der gastgebende TuS rechnet sich durchaus Chancen aus, denn mit Torjägerin Svea Zurborn hat er die aktuelle Spielführerin der Kreisauswahl Münster an Bord. Darüber hinaus verfügen die Altenbergerinnen mit Paula Dömer und Hanije Sohrabi über zwei weitere Spielerinnen, die bereits ihre Stiefel für das Stützpunktteam geschnürt haben.

Trainer Stefan Dömer erklärt: „Wir nehmen die sportliche Herausforderung, gegen diese Top-Teams zu spielen, sehr gerne an. Sie bereichern das Niveau des Hügelcups ungemein. Wir wollen mit diesem topbesetzten Turnier den Mädchenfußball in unserer Region nach vorne bringen.“

In der Gruppe A spielen Fortuna Köln, der SSV Buer Gelsenkirchen, die Kreisauswahl Steinfurt, Borussia Emsdetten, Fortuna Seppenrade, die SpVgg Langenhorst/Wellbergen und der TuS Altenberge. Die Gruppe B bilden die Kreisauswahl Münster, der 1. FFC Recklinghausen, Wacker Mecklenbeck, der FSV Ochtrup, Arminia Ibbenbüren und der TuS Altenberge II.

„In unserer Soccerhalle wird noch mit einem richtigen Fußball gespielt. Wir dürfen aufgrund des Kunstrasens auf die bei den Kindern unbeliebten sprungreduzierten Futsalbälle komplett verzichten“, so Dömer. Erstmals in der Geschichte des Turniers werden die beste Spielerin, die beste Torhüterin und die beste Torschützin ausgezeichnet.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7110140?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F35340%2F
Nachrichten-Ticker