Hallenfußball: Turnier des SV Wilmsberg
Hallenturnier des SV Wilmsberg bekommt finales Kapitel verfasst

Borghorst -

Der SV Wilmsberg lädt am Wochenende zu seinem dreitägigen Hallenturnier in die Borghorster Buchenberghalle ein. Als Titelverteidiger gehen die Hausherren in den Wettbewerb. Tatkräftige Mithilfe bekommen die Piggen in der Organisation vom SC Preußen Borghorst. Und trotzdem ist ein Problem aufgetreten.

Donnerstag, 26.12.2019, 12:00 Uhr aktualisiert: 27.12.2019, 12:30 Uhr
Letztmalig findet der Wettbewerb unter dem Label des SV Wilmsberg statt. Im kommenden Jahr wird das Hallenturnier vom neuen Fusionsverein Borghorster FC ausgerichtet.
Letztmalig findet der Wettbewerb unter dem Label des SV Wilmsberg statt. Im kommenden Jahr wird das Hallenturnier vom neuen Fusionsverein Borghorster FC ausgerichtet. Foto: Vera Szybalski

Zwischen Nostalgie und Aufbruchstimmung – das Hallenfußballturnier des SV Wilmsberg hat in diesem Jahr einen emotional deutlich höheren Stellenwert als sonst. Die 32. Auflage des Budenzaubers ist zeitgleich die letzte, denn bedingt durch die am 1. Januar in Kraft tretenden Fusion mit dem SC Preußen Borghorst bekommt die Historie des SVW-Budenzaubers an diesem Wochenende ihr finales Kapitel verfasst.

„Nächstes Jahr ist es dann das Hallenturnier des Borghorster FC“, wagt Klaus Brüning vom Wilmsberger Vorstand schon einen Blick in die Zukunft. Aber so könnte der Wettbewerb eigentlich auch jetzt schon heißen, denn Piggen und Preußen arbeiten bei Aufbau und Organisation Hand in Hand. Man hätte bereits am Montag alles stehen gehabt, um an den Feiertagen keinen Stress zu haben, freut sich Brüning über den gemeinsamen Einsatz.

Ganz ohne Nerven zu lassen, ging es aber doch nicht, denn nach der relativ kurzfristigen Absage des SV ­Dickenberg fehlt eine Mannschaft. Und Ersatz zu bekommen, das gestaltet sich schwer. Für SVW-Trainer Christof Brüggemann gleichermaßen nachvollziehbar wie verwunderlich. Viele Teams hätten schon andere Verpflichtungen, einige andere Truppen gar keine Lust auf Hallenfußball, so seine Erfahrung. „Nach drei Tagen Essen, Trinken und Sofa ist es ja auch nicht immer ganz einfach, den Körper wieder auf Betriebstemperatur zu bekommen. Schade, denn unser Turnier ist mit 2000 Euro dotiert, also finanziell lukrativ und dementsprechend auch sportlich attraktiv“, argumentiert der Coach.

Wie es weitergeht, stand am 2. Weihnachtstag noch nicht fest, selbst Brüning fischte im Trüben: „So einen Fall hatten wir in der Geschichte unseres Turniers ja noch nie. Wir arbeiten an einer Lösung.“ Möglich, dass noch jemanden einspringt. Eine Alternative wäre aber auch, die Gruppe A mit lediglich drei Teams spielen zu lassen und die Spielzeiten dort zu verlängern.

Im Vorjahr gewannen die Wilmsberger das Endspiel gegen den SV Burgsteinfurt mit 3:1. Eine Titelverteidigung hält Brüggemann für durchaus möglich, aber dann müsse vieles passen. „Die Konkurrenz ist stark. Burgsteinfurt, Emsdetten 05 oder Vorwärts Wettringen – das sind schon echt gute Truppen. Und auch die Laerer und die Gellendorfer haben einige feine Hallen­zocker in ihren Reihen.“

Brüggemann nimmt lediglich die Rolle des Beobachters ein, die sportliche Federführung liegt in den Händen seines Co-Trainers Marius Wies. Der hat unter anderem Tim Schooß, Alexander Wehrmann, Raffael Dobbe, Nico Fischer, Jan Kroening, Ricardo Bredeck sowie Niklas und Marcel Thomas für die Operation „Titelverteidigung“ nominiert.

Am Freitag beginnt das SVW-Hallenturnier um 18.30 Uhr mit den Spielen der Vorrundengruppen A (JSG Wilmsberg-Borghorst, Galaxy Steinfurt, SV Burgsteinfurt) und B (1. FC Nordwalde, BW Greven, Germania Horstmar, SV Wilmsberg). Samstag sind die Gruppen C (SV Wilmsberg II, Westfalia Kinderhaus II, Polizei Münster, Emsdetten 05) und D (SF Gellendorf, TuS Laer, Preußen Borghorst und Vorwärts Wettringen) an der Reihe. Die Endrunde mit acht Teams beginnt am Sonntag um 13 Uhr. Das erste Halbfinale ist für 16.45 Uhr vorgesehen.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7154031?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F35340%2F
Liveticker zum Rosenmontagszug in Münster
Karneval: Liveticker zum Rosenmontagszug in Münster
Nachrichten-Ticker