Neuer Trainer beim TuS Altenberge
Marco Töller kommt für Klas Tranow

altenberge -

Marco Töller heißt der neue Trainer der Reserve des TuS Altenberge. Fraglich ist indes, wie lange, denn Töller schreibt derzeit an seiner Bachelorarbeit und wird sich anschließend auf die Suche nach einem Job machen.

Mittwoch, 24.06.2020, 14:08 Uhr
Marco Töller hat die Nachfolge von Klas Tranow als Trainer der A-Liga-Reserve des TuS Altenberge angetreten.
Marco Töller hat die Nachfolge von Klas Tranow als Trainer der A-Liga-Reserve des TuS Altenberge angetreten. Foto: privat

Die Fußballabteilung des TuS Altenberge ist auf der Suche nach einem Nachfolger für den Trainer der Reserve, Klas Tranow , fündig geworden. Tranow wechselt bekanntlich zum FC Gievenbeck , wo er gemeinsam mit Florian Reckels das neue Trainergespann des Westfalenligisten bildet. Somit war der Posten des Coaches der Zweiten vakant geworden. Den nimmt nun Marco Töller ein. Fraglich ist allerdings, wie lange.

„Marco ist 28 Jahre alt, hat in Bonn Sportmanagement studiert und schreibt jetzt seine Bachelorarbeit. Er war unser Wunschkandidat, und hat auch schon drei Einheiten mit der Mannschaft absolviert. Aktuell sucht er in seinem Berufsfeld einen Job, am liebsten in der näheren Umgebung. Die Vorbereitung auf die Saison wird er mit der Mannschaft auf jeden durchführen, wahrscheinlich auch die ersten Spiele“, sagt Eppi Hammer, der Chef der Fußballer beim TuS. Falls Töller nicht in der Nähe von Altenberge einen Arbeitgeber finden sollte und wegziehen muss, will Hammer himself die Mannschaft betreuen, bis ein Nachfolger gefunden wäre.

„Bis Oktober wird es auf jeden Fall dauern, bis ich mit allem fertig bin“, wird Töller, dessen Studium in erster Linie BWL umfasst, allerdings mit Vertiefung Sport, vier Monate beim TuS bleiben. „Ich habe in dem Studium nie eine Sporthose angehabt“, drehte sich bei Töller (fast) alles um Zahlen. Einen Job in Münster zu finden, wäre sein Traum – doch vor den Arbeitsplatz haben die Götter bekanntlich die Bewerbung gesetzt.

Auf Erfahrung als Trainer kann Töller in Massen zurückgreifen, denn er hat die U 19 beim TuS trainiert, war Co-Trainer bei der Zweiten unter Serdar Hizlitürk und gehört seit sieben Jahren zum Trainerteam der Fußballschule des FC Schalke 04. Selber gekickt hat Töller in der U 19 des FC Gievenbeck in der Landesliga und später beim TuS in der ersten und zweiten Mannschaft.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7465844?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F35340%2F
Nachrichten-Ticker