Verband gibt Termin bekannt / A-Liga spielt bis kurz vor Weihnachten
Fußball-Saisonstart am 6. September

Kreis Steinfurt -

Jetzt ist die Katze aus dem Sack. Vorausgesetzt die Corona-Zahlen bleiben so niedrig wie bisher, kann Anfang September wieder um Punkte gekickt werden. Darauf hat sich der Westfälische Fußball- und Leichtathletikverband (FLVW) verständigt,

Donnerstag, 16.07.2020, 14:12 Uhr
Endlich geht es wieder los: Am 6. September erfolgt der Punktspielstart.
Endlich geht es wieder los: Am 6. September erfolgt der Punktspielstart. Foto: Marc Brenzel

Jetzt herrscht Klarheit: Vorbehaltlich regionaler oder überregionaler behördlicher Anordnungen beginnt in Westfalen am ersten Septemberwochenende die neue Fußballsaison. Diesen Termin hat jetzt der Westfälische Fußball- und Leichtathletikverband bekannt gegeben.

„Wir vom Kreis Steinfurt ziehen da natürlich voll mit“, betont Fußball-Obmann Gerhard Rühlow. „Alle freuen sich, dass es wieder los geht. Ich hoffe nur, dass wir die Saison nicht wieder vorzeitig abbrechen müssen“, erinnert der Funktionär aus Burgsteinfurt die Vereine daran, sich dringend an die Corona-Vorschriften zu halten.

Während auf Kreisebene die Staffeln im Seniorenbereich schon eingeteilt sind, werden die Zuteilungen in den überkreislichen Ligen erst am Montag veröffentlicht. Neu dabei ist: Aufgrund der Vielzahl an Aufsteigern gibt es in der Saison 2020/21 14 statt bislang zwölf Bezirksliga-Staffeln. Die Landesliga bleibt viergleisig, die Westfalenliga zweigleisig und die Oberliga (21 Teams) eingleisig.

Alternativ stand ein Punktspielstart am 20. September im Raum. Dass es nun zwei Wochen früher wieder los geht, begrüßt Matellia Metelens Coach Thomas Dauwe: „Das entzerrt die Sache nach hinten ein bisschen. Insgeheim hatte ich mich schon auf den früheren Termin eingestellt und den zwischenzeitlich vier Mal geänderten Vorbereitungsplan daran angepasst.“

„Auf die Bekanntgabe dieses Termins haben doch alle gewartet. Jetzt haben wir konkrete Ziele vor Augen. Das ist auch für die Trainingsarbeit förderlicher“, kommentiert André Rodine, Trainer des Landesligisten TuS Altenberge.

Mittlerweile haben auch die Staffelleiter Fakten, mit denen sie bei der Erstellung der Spielpläne arbeiten können. Für die Steinfurter A-Liga (18 Mannschaften) sieht es beispielsweise so aus, dass bis zum 20. Dezember (14. Spieltag) gespielt wird. Offiziell geht es am 14. Februar weiter, dass Saisonende ist für den 20. Juni vorgesehen. Gründonnerstag, Ostermontag und Pfingstmontag sind offizielle Spieltage.

Infolge des früheren Saisonstarts Anfang September müssen die noch ausstehenden Pokalhalbfinal-Duelle vorverlegt werden. Der A-Ligist FSV Och­trup empfängt Westfalenligist Borussia Emsdetten am 8. August (Samstag), am 12. August (Mittwoch) sehen sich Landesliga-Aufsteiger Vorwärts Wettringen und der Oberligist FC Eintracht Rheine gegenüber. Da die Wettringer und Rheinenser schon über ihre Platzierungen in der Liga für den Westfalenpokal qualifiziert sind, steht dem Kreis Steinfurt ein dritter Startplatz zu. Den erhält der Sieger der Partie Ochtrup gegen Emsdetten.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7496632?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F35340%2F
Nachrichten-Ticker