Pferdesportler überzeugen bei diversen Turnieren
Altenberger Reiter melden sich zurück

Altenberge -

Die Reiter des ZRFV Altenberge haben sich in Greven, Seppenrade und in Engter vorgestellt. Dabei wurden zahlreiche Schleifen gewonnen. Golden ließ es dabei ein Akteur glänzen.

Freitag, 24.07.2020, 16:34 Uhr
Mara Stratmann und Imola brillierten.
Mara Stratmann und Imola brillierten. Foto: ZRFV Altenberge

Langsam aber sicher trauen sich immer mehr Reiter wieder zum Turnier. Coronakonform und daher irgendwie völlig anders kehrt für die Pferdesportler des ZRFV Altenberge so ein wenig Normalität in den Alltag zurück.

Besonders Mara Stratmann scheint im Moment einen besonders guten Lauf zu haben. Im Sattel von Imola gewann sie in Handorf ein A**-Springen und platzierte sich in einem weiteren A-Stilspringen. Auch in Billerbeck enttäuschte Imola ihre Reiterin nicht: Die beiden platzierten sich in zwei unterschiedlichen A-Springen auf den Rängen vier und fünf.

In Greven brachte Mara Stratmann ebenfalls Imola und Contra Boy in einem A-Stilspringen an den Start. Und auch hier hielt die Erfolgsserie an. Zwei starke Ritte wurden mit den Wertnoten 8,3 und 8,2 belohnt, was in der Endabrechnung die Plätze zwei und drei bedeutete.

In Seppenrade waren Alina Hagemann und ihre Stute Celest erfolgreich. Das Paar entschied ein M-Springen für sich.

Kevin Dües war mit seinen Pferden zum Turnier nach Engter im Osnabrücker Land gereist. In einer Springpferdeprüfung der Klasse A stellte er Kassino und Django die Mango vor, was mit den Plätzen zwei und zwölf belohnt wurde.

Zum Abschluss nahm Dües noch zwei goldene Schleifen mit nach Hause: Im Sattel von Conella siegte er im L-Springen. Seine altbewährte Stute For You trug ihn im M-Springen mit anschließender Siegerrunde ebenfalls auf den Goldrang.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7507670?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F35340%2F
Nachrichten-Ticker