Handball-Bezirksliga 3 der Frauen
Überraschend in der Spitzengruppe

Ascheberg -

Die Damen der HSG Ascheberg/Drensteinfurt können in aller Ruhe Weihnachten feiern. Auch gegen den TB Burgsteinfurt setzte sich das Team mit 18:14 durch und überwintert damit überraschend in der Spitzengruppe.

Montag, 15.12.2014, 18:12 Uhr

Die Handballdamen der HSG Ascheberg/Drensteinfurt können in aller Ruhe Weihnachten feiern. Auch gegen den TB Burgsteinfurt setzte sich die Bülte-Sieben am Sonntag in eigener Halle mit 18:14 durch und überwintert damit überraschend in der Spitzengruppe der Bezirksliga-Staffel 3.

„Das ist eine schöne Momentaufnahme. Jetzt wollen wir zusehen, dass es im kommenden Jahr nicht genau anders herum läuft“, erinnerte sich Trainer Jochen Bülte an die vergangene Saison, als die HSG ähnlich erfolgreich gestartet war, dann aber den Absturz erlebte.

Gegen den Gast aus Burgsteinfurt stimmte am Sonntag vor allem die Abwehrarbeit. Zur Pause hatten sich die HSG-Damen bereits eine 12:8-Führung erspielt. Nach dem Seitenwechsel wunderte sich Bülte über die schlechte Chancenauswertung seiner Spielerinnen. Doch das hatte kaum noch Auswirkungen, da die Gäste ähnlich harmlos agierten. „Wenn wir 30 oder 35 Tore geworfen hätten, wäre das auch in Ordnung gewesen. Wir nehmen die Punkte einfach mit und gehen in die Pause“, bilanzierte Jochen Bülte.

HSG: Entrup, Fels, Weile, Sellinghoff, Eickmeyer, Arnemann, Schlarmann, Vogelsang (3), Seesler (3), Kneilmann (2), Schmidt (2), Hartmann (2), Kliewe (6).

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/2946540?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F35330%2F2593917%2F4846028%2F
Riesenandrang beim Advents-Rudelsingen auf dem Prinzipalmarkt
Dicht gedrängt stehen die Menschen beim Advents-Rudelsingen auf dem Prinzipalmarkt und stimmen gemeinsam internationale Weihnachtslieder an.
Nachrichten-Ticker