Fußball: Mädchenturniere
Spannende Mädchenspiele beim TuS Ascheberg

Ascheberg -

Vier Siege in drei Spielen, ungeschlagen und als einzige Mannschaft ohne Gegentor: Mit so einer Bilanz wird man normalerweise locker Turniersieger. Doch die B-Juniorinnen des TuS Ascheberg hatten Pech auf eigenem Terrain.

Sonntag, 19.06.2016, 23:06 Uhr

Die B-Juniorinnen des TuS Ascheberg blieben ungeschlagen und wurden nur aufgrund des schlechteren Torverhältnisses Zweiter.
Die B-Juniorinnen des TuS Ascheberg blieben ungeschlagen und wurden nur aufgrund des schlechteren Torverhältnisses Zweiter. Foto: tm

Petrus war am frühen Freitagabend auf Seiten des TuS Ascheberg : Pünktlich zu Beginn der Fußballturniere für B-, D- und E-Juniorinnen belohnte der Wettergott die Organisatoren des TuS mit Sonnenschein. Alle drei Wettbewerbe konnten wie geplant zeitgleich auf dem Rasenplatz an der Nordkirchener Straße ausgetragen werden.

Bei den B-Juniorinnen spielten die fünf Mannschaften ihren Sieger im Modus Jeder gegen Jeden aus. Dabei verpassten die Mädchen vom TuS Ascheberg den Turniersieg nur um Haaresbreite. Nach drei Siegen gegen Fortuna Wastedde (4:0), den PSV Bork (3:0) und den VfL Senden (1:0) sowie einem 0:0 gegen die DJK SV Mauritz standen zehn Punkte auf der Habenseite des TuS. Ebenfalls auf zehn Punkte kamen die Mauritzerinnen. Das Torverhältnis musste entscheiden: Hier hatte die DJK im Gegensatz zu den Aschebergerinnen zwar einen Gegentreffer hinnehmen müssen, aber auch ein Tor mehr erzielt. So wanderte der Pokal in die Hände der Mannschaft aus Münsters Osten. Mit sechs Punkten und 3:3 Toren landete der VfL Senden auf Rang drei. Auf den weiteren Plätzen folgten Walstedde und Bork.

Bei den D-Juniorinnen traten die sechs Teams in zwei Dreiergruppen an. In der Gruppe A lösten die Juniorinnen des TuS Ascheberg mit zwei Siegen gegen Fortuna Seppenrade (1:0) und die JSG Ottmarsbocholt /Davensberg (8:0) das Finalticket. Seppenrade gewann 3:0 gegen die JSG und wurde Gruppenzweiter. In der Gruppe B gewann der SV Herbern gegen den SuS Olfen (1:0) und die JSG Südkirchen / Capelle (3:0) und zog ins Finale ein. Hier trafen sie im Gemeindederby auf den TuS Ascheberg. In einem äußerst spannenden Spiel konnten sich die Gastgeberinnen mit 1:0 durchsetzen. Das Spiel um Platz drei gewann Fortuna Seppenrade mit 1:0 gegen die JSG Südkirchen/Capelle. Olfen wurde Fünfter, Ottmarsbocholt/Davensberg Sechster.

Für das Turnier der E-Juniorinnen hatten sich mit dem SV Herbern, der JSG Ottmarsbocholt/Davensberg und dem TuS Ascheberg lediglich drei Mannschaften gemeldet. Alle drei Teams spielten zwei Mal gegeneinander. Dabei ließen sich die Herbernerinnen von einer 1:2-Auftaktniederlage gegen den TuS nicht beirren. Die Blau-Gelben gewannen ihre anschließenden Partien gegen die JSG (3:0 und 2:0) sowie die zweite Partie gegen den TuS Ascheberg und sicherten sich den Turniersieg. Die JSG und der TuS Ascheberg holten jeweils vier Punkte. Aufgrund eines um einen Treffer besseren Torverhältnisses schloss die JSG Ottmarsbocholt/Davensberg die Dreierrunde auf Rang zwei ab, die TuSlerinnen wurden Dritte.

Ein Bericht über die Turniere des männlichen Nachwuchses am Sonntag folgt.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4093538?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F35330%2F4845998%2F4846005%2F
SPD sieht Probleme bei Verkehr und Lärm
Die stillgelegte Baustelle des Hafencenters am Hansaring.
Nachrichten-Ticker