Motorsport
Nervenkitzel ist garantiert bei den Autocross-Rennen des MSC Herbern

Herbern -

Die „Mallorca-Party“ zieht die Massen an, aber auch an dem Tag davor und danach werden die Besucher nach Arup strömen. Bei den Autocross-Rennen des MSC Herbern ist spektakulärer Sport sicher – und das nicht nur bei den Läufen zur Meisterschaft des Deutschen Rallye-Cross-Verbandes.

Freitag, 19.08.2016, 09:08 Uhr

Rasante Manöver sind Ehrensache bei den Autocross-Rennen des MSC Herbern.
Rasante Manöver sind Ehrensache bei den Autocross-Rennen des MSC Herbern. Foto: Steinbrenner

Die Vorbereitungen für das anstehende Heimrennen des Motorsportclub (MSC) Herbern laufen seit vielen Wochen auf Hochtouren. Am kommenden Wochenende startet das große Autocross-Event des MSC Herbern. Neben Läufen zur Meisterschaft des Deutschen Rallye-Cross-Verbandes (DRCV) findet am Samstagabend eine große „Mallorca-Party“ im Festzelt statt.

Motorengeräusche, aufgewirbelter Staub auf der Rennstrecke – ab dem morgigen Samstag ist das in der Bauernschaft Arup zu erleben. Für die Herberner Motorsportler ist es der Saison-Höhepunkt. Die erste spannende Entscheidung fällt am Samstag ab 14 Uhr beim Langstreckenrennen. Dabei gehen 30 bis 40 Autos parallel auf die Strecke und fahren 45 Minuten um Punkte für die Meisterschaft. Als Lokalmatadore starten für den MSC Karsten Wesp , Marc Mürmann , Marcel Schoppmann und Daniel Klick. Dann folgt die beliebte „Bauernklasse“, in der Neulinge erste Erfahrungen mit dem Autocross sammeln. Die Autos müssen aber auch in diesem Wettbewerb einen bestimmten Sicherheitsstandard einhalten. Mitmachen kann jeder, die genauen Bestimmungen stehen auf der Internetseite des MSC Herbern.

Die anschließende Party im Festzelt unter dem Motto „Herbern, der geilste Ort der Welt“ mit den „Mallorca-Stars“ Mia Julia, Willi Herren, DJ Düse und Ikke Hüftgold ist mit rund 1400 Besuchern nahezu ausverkauft. „Wenige Restkarten sind ab 19 Uhr an der Abendkasse erhältlich“, erklärte Tourmanager und Party-Mitorganisator Toni Bewersdorff von TB Tourbook.

Volles Programm

Am Sonntag geht es mit vollem Programm weiter. Die Meisterschaftsrennen des DRCV laufen ab 9.45 Uhr. Der MSC rechnet mit vollen Teilnehmerfeldern und spannenden Läufen. Ab 18 Uhr sind die Tagesendläufe geplant. Die Lokalmatadore sind Marcel Schoppmann, Daniel Klick und Anna-Lena Müller bei den Serientourenwagen, Karsten Wesp, Marc Mürmann und Marco Meßmaker bei den Spezialcrossern.

Für die Sicherheit

Auch für die Sicherheit wird wieder viel getan. Bauzäune und Strohballen schützen die Zuschauer, die Sportkommissare stehen in Stahlcontainern. „Dieses Konzept hat sich in den vergangenen Jahren bewährt“, betont MSC-Vorsitzender Karsten Wesp. Einem spannenden und spektakulären Rennwochenende in Arup steht eigentlich nichts mehr im Weg.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4239684?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F35330%2F4845998%2F4846003%2F
Kampf gegen Plastikfolie und Einwegbecher
Einwegverpackungen sollen reduziert werden.
Nachrichten-Ticker