Handball-Bundesliga: Umfrage
Ein Trio im Meisterkampf

Bezirk Lüdinghausen -

Am Freitag geht die Bundesliga in ihre nächste Saison. Drei Mannschaften kämpfen um den Titel, so die befragten Spieler von Handball-Verbandsligist ASV Senden.

Freitag, 02.09.2016, 06:09 Uhr

Hendrik Kuhlmann 
Hendrik Kuhlmann  Foto: chrb

Am heutigen Freitag geht die Handball-Bundesliga in ihre nächste Saison. Die höchste Spielklasse der deutschen Werfer droht nicht ganz so langweilig zu werden wie die der Kicker. Dennoch kommen nicht mehr als drei Mannschaften für den Titel in Frage – das ist zumindest die Meinung der befragten Spieler von Handball-Verbandsligist ASV Senden .

Manuel Honerkamp : Favoriten sind die drei Mannschaften, die man eigentlich in jedem Jahr nennen könnte. Ich denke, Meister wird Flensburg-Handewitt . Das Team hat den breitesten Kader und das größte spielerische Potenzial. Dahinter kommen die Rhein-Neckar Löwen und der THW Kiel.

Hendrik Kuhlmann: Der THW Kiel, Flensburg-Handewitt und die Rhein-Neckar Löwen werden den Titel unter sich ausmachen. Die größten Chancen haben für mich die Kieler, weil sie mit Neuzugang Andreas Wolff und Niklas Landin Jacobsen das beste Torwartgespann der Welt haben.

Steffen Mühlhoff : An den üblichen Verdächtigen – Titelverteidiger Rhein-Neckar Löwen, Kiel und Flensburg – kommt auch in diesem Jahr keiner vorbei. Für die Löwen wird das Spiel ohne Uwe Gensheimer zwar ungewohnt sein, sie werden den Verlust aber kompensieren können. Langfristig wird Melsungen aufgrund seiner Spieler-Investitionen zum Favoritenkreis dazustoßen, aber noch nicht in dieser Saison.

Dennis Richter: Der THW Kiel, Flensburg und die Rhein-Neckar Löwen als Titelverteidiger machen die Meisterschaft unter sich aus. Die Qualität setzt sich am Ende immer durch.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4274088?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F35330%2F4845998%2F4846002%2F
Nachrichten-Ticker