Reiten: Kreisverband Coesfeld
Einige Ausfälle vor dem Jugendturnier in Coesfeld

Bezirk Lüdinghausen -

Der RV Lützow Selm-Bork-Olfen möchte beim Jugendturnier des Kreisverbandes Coesfeld unter die ersten drei kommen, der RV Seppenrade unter die ersten fünf. Andere Vereine leiden unter Ausfällen von Pferden und Reitern.

Freitag, 24.03.2017, 06:03 Uhr

Michael Potthink ist Reitlehrer beim RV Lützow Selm-Bork-Olfen. 
Michael Potthink ist Reitlehrer beim RV Lützow Selm-Bork-Olfen.  Foto: chrb

Am Wochenende findet in Coesfeld-Flamschen das Jugendturnier des Kreisreiterverbandes Coesfeld statt. Die WN haben die Mannschaftsführer der heimischen Vereine nach ihren Zielen befragt. Der RV St. Hubertus Ascheberg und der RV von Nagel Herbern können in diesem Jahr nicht an den Start gehen, der RV Lüdinghausen nur mit Einzelreitern.

Hubert Schürhoff (RV Seppenrade ): Einer unserer Reiter muss zur Sichtung für den Bundesvierkampf, und das Ersatzpaar hat erst fünfmal zusammen geritten. Die anderen Paare sind aber sehr erfahren, sodass wir unter die ersten fünf kommen sollten. Es ist aber auch immer etwas Glück nötig.

Michael Potthink ( RV Lützow Selm-Bork-Olfen): Wir haben zwei ganz ordentliche Mannschaften. Wir würden natürlich am liebsten gewinnen. Unter den ersten drei sollten wir, wenn wir alles abrufen, landen.

Jana Jostmeier (RV Lüdinghausen): Wir sind aufgrund von anderen Turnieren nur mit zwei Einzelreitern am Start, von denen ich nicht genau weiß, was zu erwarten ist.

Dagmar Oesteroth (RV St. Hubertus Ascheberg): Wir können leider keine Mannschaft stellen, weil wir Ausfälle von Pferden und Reitern haben. Drei Paare können nicht starten, deshalb geht es nicht. Nächstes Jahr greifen wir wieder an. beb/rau

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4722475?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F35330%2F
Nachrichten-Ticker